Aktuelles

 

 

 


 

Kleintierzüchter besuchten mit ihren Kaninchen die Kreisschau in Bruchsal

 

Am 9. und 10. Dez. 2017 haben unsere Züchter nach einjähriger Pause wegen überraschend verordnete RHD II Impfung ihre Kaninchen wieder ausgestellt. Die Schau wurde von insgesamt 34 Züchtern mit 282 Kaninchen verschiedener Rassen beschickt. 5 Preisrichter hatten die Aufgabe die Kaninchen nach vorliegendem Standard zu bewerten. Helmut Kempermann wurde mit Deutschen Kleinwidder weiß mit 383 Pkt. Kreismeister. Zwei fache Kreismeister wurde Albert Rinder mit Castor Rex 384 Pkt. und Rex weiß mit ebenfalls 384 Pkt. Er bekam auch für 2 vorzügliche bewertete Kaninchen und je 97 Pkt. ( Bild ) einen Kreisverband Ehrenpreis. Weiter wurde Norbert Schäfer mit Hasenkaninchen und 382,5 Punkten ebenfalls Kreismeister. Jungzüchter Bennet Kistner konnte mit Lohkaninchen braun und 379 Pkt. auch einen Kreismeistertitel erreichen. Für Lohzüchter Edwin Kistner fehlte ein halber Punkt zum Kreismeister. Er war mit dem Ergebnis von 383,5 Pkt. und 2 Ehrenpreise sehr zufrieden. In diesem Jahr haben unsere Züchter bei den Schauen mal wieder gezeigt, dass wir im Verein einen hohen Zuchtstand nachweisen können. Die Verwaltung und deren Mitglieder möchten dafür einen herzlichen Glückwunsch aussprechen.


 

Jahreshauptversammlung vom 1. April 2017
 

Am 1. April 2017 um 19,30 Uhr fand im Züchterheim zur goldenen Pfanne unsere Jahreshauptversammlung statt. Bei der Eröffnung der Versammlung begrüßte Vorstand Helmut Kempermann die anwesenden Mitglieder, Ehrenmitglieder, Ehrenvorstand Raimund Habitzreither und die Vorsitzende der Frauengruppe Waltraut Kempermann. Mit einer Gedenkminute gedachte man der im Jahre 2016 verstorbenen Mitglieder. Schriftführer Hans Ruhland gab einen kurzen Bericht über das Vereinsjahr 2016. Danach überraschte Kassier Roland Bacher mit einem hervorragenden Kassenbericht. Kassenprüfer Norbert Schäfer bescheinigte ihm vorbildliche Kassenführung und führte die Entlastung durch, die einstimmig angenommen wurde. Die Leiterin der Frauengruppe Waltraut Kempermann berichtete über die Aktivitäten der wöchentlich zusammen kommenden Frauengruppe. Zuchtwart für Kaninchen Albert Rinder hat in seinem Bericht die hervorragende Züchterleistung hervorgehoben. Karlheinz Heneka Zuchtwart für Geflügel hat über die ausgebrochene Vogelgrippe berichtet, durch die auch Ausstellungen abgesagt wurden. Vorstand Helmut Kempermann streifte in seinem Bericht die verschiedenen Veranstaltungen. Hier besonders der Besuch einer Kindergartengruppe, sowie Kinder der Grundschule Neuthard. Hervorzuheben waren auch das Spanferkelessen mit vorrausgegangenen Fahrradtour, die Kleintierausstellung, Familienabend und Arbeitseinsätze in der Zuchtanlage.
Er bedankte sich bei den Spendern, Züchtern und bei allen Mitgliedern, die durch ihre vielfältiger Weise den Verein unterstützt haben. Insbesonders bedankte er sich bei Edwin Kistner für die ausführliche Berichterstattung im Mitteilungsblatt. Unter der Leitung von Norbert und Ruth Schäfer gebildeten Wahlausschusses konnten die anstehenden Neuwahlen der Gesamtverwaltung wie folgt durchgeführt werden. 1. Vorstand Helmut Kempermann; 2. Vorstand Uwe Roscha; Kassier Roland Bacher; Schriftführer Hans Ruhland; Pressewart Edwin Kistner; Zuchtwart und Zuchtbuchführer Kaninchen Albert Rinder; Zuchtwart Geflügel Karlheinz Heneka; Gerätewart Franz Lehmann; Beisitzer Manfred Kistner, Egon Kistner und Raimund Habitzreither; Kassenprüfer Jürgen Brunner und Norbert Schäfer. Die Abstimmung erfolgte jeweils einstimmig. Leider entfielen die Grußworte der Gemeindeverwaltung, weil kein Vertreter anwesend war. Vorstand Helmut Kempermann gab zum Abschluss der Versammlung eine Vorausschau für das Jahr 2017 und schloss anschließend die harmonisch verlaufene Jahreshauptversammlung.
E.K.

 


 

Familienabend beim Kleintierzuchtverein Neuthard
 
Am Freitag, den 25. Nov. 2016 hat der KZV C136 Neuthard zum traditionellen Familienabend eingeladen. Viele Mitglieder mit ihren Familien sind gekommen um ein paar schöne Stunden zu erleben. Nach dem Sektempfang begrüßte Vorstand Helmut Kempermann eine große Anzahl Mitglieder und Freunde der Kleintierzucht. Unsere Wirtsleut Familie März zauberte einen köstlichen Kaninchenbraten mit vorzüglichen Beilagen auf den Tisch. Nach dem Essen wurde es musikalisch. Zum Nachtisch hat ein neu gegründetes Akkordeon Duo (Bild) die anwesenden Mitglieder mit drei Musikstücken unterhalten. Vorstand Helmut Kempermann bedankte sich bei den Kaninchen,-und Geflügelzüchter für hervorragende Züchterleistung. Da mit diesem Abend das Zuchtjahr 2016 beendet war, wurden Vereinsmeister und Kreismeister geehrt. Hervorzuheben war das mit "vorzüglich" bewertete Kaninchen von Albert Rinder mit 97,5 Pkt. (Bild) Für den unterhaltsamen Teil des Abends war unser Edwin verantwortlich. Mit einem neuen Quiz über verschiedene Begebenheiten aus der Vereinschronik hat er die Mitglieder unterhalten. Bei diesem von ihm vorgetragenen Ratespiel ging es um Preise, die von Mitglieder und Sponsoren gestiftet wurden. Bei Kaffee und Kuchen ging wieder einmal ein schöner Familienabend zu Ende.

E.K


Hans und Edwin
 


Siegertier

 

Geflügel und Taubenzüchter auf der Kreisschau mit hervorragenden Ergebnissen
 
Am 12. und 13. November fand in Hambrücken, die vom Kreisverband Bruchsal durchgeführte Kreisschau statt. Zwei Züchter waren dort mit Hühner und Tauben vertreten. Helmut Kempermann hat 6 Zwerg-Italiener, kennfarbige Hühner ausgestellt. Die hervorragende Bewertung der Preisrichter kam für ihn überraschend. Mit 383,0 Pkt. und ein vorzügliches Huhn mit 97,0 Pkt. wurde er Kreismeister und mit einem Landesverbands Preis ausgezeichnet. Züchter Roland Bacher zeigte auf der Schau Zwerg Wyandotten, birkenfarbig. Die Preisrichter bescheinigten ihm eine sehr gute Zucht. Für seine Show Racer Tauben mit verschiedenen Farben schwarz; blau-gehämmert und blau-dunkel gehämmert bekam er 3 Kreismeistertitel zuerkannt. Er hatte 2 Tauben mit hervorragenden 97,0 Pkt. für die er mit 2 Landesverbands Preise ausgezeichnet wurde. Der Kleintierzuchtverein beglückwünscht die beiden Züchter für ihre züchterische Leistung.
 


 

Kleintierschau am 05./06.11 im Vereinsheim

 
Am vergangenen Wochenende hat der Kleintierzuchtverein C136 Neuthard bei der Zuchtanlage seine diesjährige Kleintierschau durchgeführt.
Es war für den Verein in den letzten Jahren mit 144 Kaninchen, Hühner, Tauben und Enten eine der größten Schau. Diese Anzahl ist im Kreisverband Bruchsal höchst selten. Die Besucher an den beiden Tagen haben viele Fragen an die anwesenden Züchter gestellt. Schwerpunkt der Fragen war über die Zucht und Haltung der Kleintiere. Die drei bestellten Preisrichter bescheinigten den Züchter einer sehr gute bis vorzügliche Züchterleistung. 1. Vereinsmeister bei Geflügel wurde unser langjähriger Züchter Karl Wickenhäuser mit 381 Pkt. 2. VM mit 377 Pkt. wurde Helmut Kempermann. 1. Vereinsmeister bei den Tauben wurde Roland Bacher mit 380 Pkt. Bei den Wassergeflügel wurde Karlheinz Heneka mit 379 Pkt 1 Vereinsmeister. Diese Züchter stellten auch die Siegertiere. Jungzüchter Jannik Wipfler und sein Bruder Jens wurden ebenfalls Vereinsmeister.
1. Vereinsmeister bei den Kaninchen wurde mit 386,5 Pkt. Albert Rinder, außerdem stellte auch ein Siegertier mit 97,5 Pkt. 2. VM wurde Edwin Kistner mit ebenfalls 386,5 Pkt. Auf dem 3. Platz mit 383,0 Pkt. folgte Helmut Kempermann. Züchter Uwe Roscha konnte ebenfalls mit einer Alaska Häsin mit 97,5 Pkt. das Siegertier stellen. Herzlichen Glückwunsch an alle Züchter für die züchterische Leistung und für diese hervorragend geschmückte Ausstellung.
E.K.

 


 

Jahreshauptversammung


Am 25.Mai 2016 um 19,30 Uhr fand im Züchterheim zur goldenen Pfanne unsere Jahreshauptversammlung statt. Vorstand Helmut Kempermann konnte eine stattliche Anzahl Mitglieder begrüßen. Insbesondere begrüßte er die Ehrenmitglieder, die Leiterin der Frauengruppe, den Ehrenvorsitzenden Raimund Habitzreither, Altbürgermeister Egon Klevenz sowie den Vertreter der Gemeindeverwaltung Harald Weschenfelder.
Mit einer Gedenkminute gedachte man der im Jahr 2015 verstorbenen Mitglieder. Unser Mitgefühl galt besonders unserem kürzlich verstorbenen Züchter Josef Rinder.
Schriftführer Hans Ruhland gab einen kurzen Bericht über das vergangene Vereinsjahr. Aus dem Kassenbericht von Roland Bacher war zu entnehmen, dass der Verein auf gesunden Füßen steht. Kassenprüfer Jürgen Brunner bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung. Die Entlastung des Kassiers wurde einstimmig angenommen. Die Leiterin der Frauengruppe berichtete von einer regen Aktivität. Die Zuchtwarte Albert Rinder vertreten durch Edwin Kistner und Karlheinz Heneka informierte über die Erfolge bei Kaninchen, und Geflügelausstellungen. Vorstand Helmut Kempermann sprach von einem erfolgreichen Sommer-Fest, Vereins-Ausflug, und vom gelungenen Familienabend. Er wies darauf hin, dass die Bereitschaft zur Mithilfe bei Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen immer schwieriger wird. Weiterhin ging er auf die Überschneidung des Hähnchenfestets mit dem Triathlon ein.
Erfreulich für den Vorstand Helmut Kempermann war die Ernennung von Mitglieder zu Ehrenmitglieder. Geehrt wurden (s. Bild) Bruno Faller, Norbert Schäfer, Alois Brunner, Heinrich Gieser, Hans Ruhland und Margret Heneka. Ehrenvorstand Raimund Habitzreither dankte der Verwaltung für die geleistete Arbeit und beantragte die Entlastung der Verwaltung, die einstimmig von der Versammlung angenommen wurde. Für die nächsten 2 Jahre wurden Norbert Schäfer und Jürgen Brunner zum Kassenprüfer gewählt.
Bürgermeister Stellvertreter Harald Weschenfelder bedankte sich für die Einladung und lobte das Engagement der Mitglieder, hier vor allem die vorbildlich geführte Zuchtanlage. Ein besonderer Dank richtete er an Raimund Habitzreither und Bruno Faller (s. Bild) für ihre großen Verdienste für den Verein und überreichten ihnen jeweils den Ehrenteller der Gemeinde. Raimund Habitzreither. war 17 Jahre 1. Vorsitzender, 2 Jahre 2. Vorsitzender und 6 Jahre Kassier; Bruno Faller war 11 Jahre 1. Vorsitzener in einer schwierigen Zeit, die er mit viel Engagement gemeistert hat, zuvor war er auch schon 13 Jahre Kassier und 2 Jahre Schriftführer.
Da keine Anträge vorlagen, schloss Vorstand Helmut Kempermann die harmonisch verlaufene Versammlung.
E.K.

 

 

 


 

Familienabend beim Kleintierzuchtverein Neuthard

Am Samstag, den 6. Febr. 2016 hat der KZV C136 Neuthard zum traditionellen Familienabend eingeladen. Viele Mitglieder mit ihren Familien sind gekommen um ein paar schöne Stunden zu erleben. Vorstand Helmut Kempermann begrüßte eine große Anzahl Mitglieder und Freunde der Kleintierzucht. Unsere Wirtsleute Familie März zauberten ein köstliches Menü auf den Tisch. Nach dem Essen hat der Vorstand die Vereinsmeister geehrt. Für den unterhaltsamen Teil des Abends war unser Edwin verantwortlich. Mit einem neuen Melodie Ratespiel hat er die Mitglieder überrascht. Bei diesem von ihm vorgetragenen Ratespiel ging es um Preise, die von unserem Mitglied Wigbert Bohn mit einem Vogelhäuschen, und die weitern Preise von Mitglieder gestiftet wurden. Bei Kaffee und Kuchen klang der Abend aus. Die Mitglieder waren am Schluss der Meinung, dass dieser Abend eine der schönsten Stunden waren.
E.K.

 

Mitglieder des Vereins
 

 
 
Vereinsmeister 2016
 
 


 

25.01.2016

Kaninchenschau Saison 2015 ist am vergangenen Wochenende zu Ende gegangen

Am vergangenen Wochenende haben zwei Züchter bei der 45. Badischen landesschau in Offenburg ihre Kaninchen ausgestellt. Insgesamt wurden 3560 Kaninchen in der Oberrheinhalle den Preisrichter vorgestellt. Helmut Kempermann hat sich mit seinen blauen Wiener Kaninchen beteiligt. Seine Sammlung mit 4 Tieren errangen mit 382,5 Pkt. ein sehr gutes Ergebnis. Auch Lohkaninchen Züchter Edwin Kistner war mit zwei Sammlungen zu je 4 Tieren dabei. Die ersten 4 Tieren wurde von den Preisrichter mit sehr gut 382,0 Pkt. und die zweite Sammlung mit sehr gut 383,5 Pkt. bewertet. Dabei wurde eine Häsin mit 96,5 mit hervorragend ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch für diese züchterische Leistung. Der Verein wünscht allen Züchter im neuen Zuchtjahr viel Erfolg.

E.K.

 


 

Neutharder Kleintierzüchter bei der Kreisschau in Bruchsal sehr erfolgreich.
 

Am 12. und 13. Dezember 2015 fand in Bruchsal beim KTZV C20 die Kreiskaninchenschau statt. Züchter aus 13 Kreisvereinen stellten insgesamt 300 Kaninchen den 4 Preisrichtern zur Bewertung vor. Die Neutharder Züchter wurden mit 1445,5 Pkt. 2. Vereins Kreismeister. Dieser großartige Erfolg war dem sehr hohen Zuchtstand der ausstellenden Züchter zu verdanken. Rex Züchter Albert Rinder wurde 2-facher Kreismeister. Auch stellte er die 2 besten Sammlungen eines Züchters mit Rex weiß R.A. 386 und Rex Castor mit 386,5 Punkten. Mit diesen Sammlungen durfte er der Wanderpokal, gestiftet vom Ehrenzuchtwart Richard Röthinger, in Empfang nehmen. Zusätzliche stellte er auch noch 4 von insgesamt 10 Siegertieren und konnte somit Ehrenpreise vom Landes,-und Kreisverband gewinnen, darunter auch 2 Mal das begehrte Bruchsal Band.
Lohkaninchen Züchter Edwin Kistner wurde mit 383,5 Pkt. Kreismeister. Norbert Schäfer Hasenkaninchen schwarz konnte seinen Erfolg der Lokalschau wiederholen und wurde mit 380,0 Pkt. Kreismeister. Alaska Züchter Egon Kistner hat bei großer Konkurrenz mit 384,0 Pkt. ein hervorragendes Ergebnis erzielt. 2 Ehrenpreise bestätigten auch seinen Zuchterfolg. Die Wertung sehr gut erhielt Helmut Kempermann für seine Wiener blau und Dtsch. Kleinwidder weiß . Der Trend rückläufiger Jugend Züchter lässt sich auch hier nicht aufhalten. Von 20 Kreisvereinen stellten lediglich 7 Jungzüchter aus. Dabei war auch Bennet Kistner mit seinen Loh Kaninchen. Er erhielt die Wertung "sehr gut" für seine 4 Kaninchen.
Herzlichen Glückwunsch für die hervorragende Züchterleistung.

Der Kleintierzuchtverein wünscht allen Mitgliedern eine gesegnete Weihnacht und ein glückliches Neues Jahr 2016.
E.K.

 

........

 


 

Geflügelzüchter des KZV C136 Neuthard bei der Kreisgeflügel und Taubenschau in Hambrücken
 

Unter 49 Ausstellern mit 550 Tieren waren unsere Geflügelzüchter Roland Bacher und Helmut Kempermann, die ihre Hühner und Tauben den Preisrichter vorgestellt haben. Ein Zeichen haben unsere Geflügelzüchter bei unserer diesjährigen Kleintierschau gesetzt. Dadurch war die Spannung sehr hoch wie man bei größerer Konkurrenz abschneidet. Roland Bacher wurde mit seinen Tauben Show- Racer schwarz 2x sehr gut, 1x sehr gut VE, 1x hv KVE, Kreismeister. Mit Show Racer dunkel bekam er 3x sehr gut und 1x sehr gut Z. Seine Hühner der Rasse Zwerg-Wyandotten wurden mit der Note gut bewertet. Helmut Kempermann im ersten Zuchtjahr als Geflügelzüchter konnte die Erfolge der Vereinsausstellung weiter ausbauen. Die Bewertung; 2x sehr gut, 2x gut, 1x sehr gut VE und 1x sehr gut Z, zeigt ein hervorragendes Ergebnis. Hierfür herzlichen Glückwunsch. Der Verein bedankt sich bei den Züchtern und wünscht für das kommende Jahr weitere Zuchterfolge.


 

Kleintierschau beim KZV C136 Neuthard
 

Am vergangenen Wochenende 07./08. November hat der Kleintierzuchtverein C136 Neuthard bei der Zuchtanlage seine diesjährige Kleintierschau durchgeführt. Es war für den Verein in den letzten Jahren mit 142 Kaninchen, Hühner, Tauben und Enten die größte Schau. Diese Anzahl ist im Kreisverband Bruchsal höchst selten. Die Besucher in beiden Tagen haben viele Fragen an die anwesenden Züchter gestellt. Schwerpunkt der Fragen war über die Zucht und Haltung der Kleintiere. Die bestellten Preisrichter bescheinigten den Züchter einer sehr gute bis vorzügliche Züchterleistung. 1. Vereinsmeister bei Geflügel wurde unser langjähriger Züchter Karl Wickenhäuser mit 380 Pkt. 2. Vereinsmeister mit 379 Pkt. wurde Helmut Kempermann der als Geflügel Neuzüchter seine Zwerg Italiener Hühner ausgestellt hat. 1. Vereinsmeister bei den Tauben wurde Roland Bacher mit 381 Pkt. Diese Züchter stellten auch die Siegertiere. Jungzüchter Jannik Wipfler stellte mit 96,0 Pkt. eine Sieger Ente. 1. Vereinsmeister wurde mit 386,5 Pkt. Lohkaninchen Züchter Edwin Kistner. Auf dem 2. und 3. Platz folgte Rex Züchter Albert Rinder mit jeweils 386,0 Pkt. Diese beiden Züchter stellten auch die Sieger Tiere. Herzlichen Glückwunsch an alle Züchter für diese hervorragende Ausstellung.
E.K.

 


Siegertier - Züchter Helmut Kempermann

 


Siegerhäsin - Züchter Edwin Kistner

 


 

Clubschau am 17./18. Oktober 2015 in Nußloch

Lohkaninchen Züchter Edwin Kistner war bei der badischen Clubschau sehr erfolgreich!

 

 

Am vergangenen Wochenende veranstalteten Spezialzüchter von 4 badischen Clubvereinigungen in Nußloch eine gemeinsame Kaninchenschau. Diese Züchter haben sich zur Aufgabe gemacht, die Rassekaninchen mit ihren Merkmalen auf optimalen Standard herauszuzüchten. Unser Züchter Edwin Kistner beteiligte sich mit 2 Sammlungen zu je 4 Lohkaninchen bei dieser Schau. Da er in vergangenen Jahren stets unter den ersten 3 Siegerplätzen landete, wurde er bei dieser Ausstellung mit einer hervorragenden Punktzahl von 386,5 Pkt 1. badischer Clubmeister. Gleichzeitig hatte er auch die Sieger Häsin ( Bild ) mit 97,0 Pkt. Hierfür gratulieren wir unserem Züchter Edwin Kistner für diese Züchterleistung.

 


 

Jahresausflug 2015

 
Unter dem Motto" Den Geschmack der Region Hohenlohe erleben" hat der Kleintierzuchtverein Neuthard am Samstag, den 12. Sept. 2015 seinen diesjährigen Vereinsausflug durchgeführt. Morgens um 7,30 Uhr fuhren 34 Vereinsmitglieder darunter einige Freunde der Kleintierzucht mit einem Reisebus Richtung Schwäbisch Hall. Nach einer Stunde Fahrt hat der Verein alle Teilnehmer zu einem Sektfrühstück (siehe Bild) eingeladen. Am ersten Ziel Schwäbisch Hall angekommen, nahmen wir an einer aufschlussreichen Stadtführung teil. Hervorzuheben ist die mit Fachwerkhäusern sehr gut erhaltene Stadtmitte. Danach ging es weiter zum Regionalmarkt der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft nach Wolpertshausen. Hier verbrachten wir mit einem deftigen Essen die Mittagszeit. Ein Film über die Erzeugergemeinschaft in der zirka 150 Bauernhöfe angeschlossen sind, gab uns einen Überblick über diese einmalige Idee, Erzeugnisse von Fleisch und Gemüse selbst zu vermarkten. Der Verkaufsleiter sprach von einem jährlichen Umsatzzuwachs von 10 bis 15 Prozent. Die Art und Weise der Hohenloher Schweine, und Rinderaufzucht unter freiem Himmel konnten wir dann vor Ort besichtigen. Mit diesen Eindrücken und den Gedanken, dass Bauernhöfe auf diese Art gerettet werden könnten, fuhren wir weiter in das Limpurger Land. Nach Ankunft auf dem Uhlbachhof, war nach einem kleinen Rundgang mit dem Hofbauer, Abendessen und gemühtliches Beisammensein angesagt. Mit Freude und guter Stimmung traten wir dann die Heimreise an. Zum Schluss waren alle Teilnehmer der Meinung, dass der durch unseren Reiseleiter Norbert Organisierter Ausflug im nächsten Jahr wieder durchgeführt werden soll.
E. K.

 


Erste Rast

 

Bilder vom Ausflug!
bitte den Link kopieren und in neuem Fenster öffnen.
------------------------------------------------------------------------------------------

https://www.dropbox.com/sh/hnahb4hpfohfwn8/AACnMIkhyqrTpU7FWi_sTBYia?dl=0

 


 

Jahreshauptversammlung 2015

 
Am 11.April 2014 19,00 Uhr fand im Züchterheim zur goldenen Pfanne unsere Jahreshauptversammlung statt. Vorstand Helmut Kempermann konnte eine stattliche Anzahl Mitglieder begrüßen. Insbesondere begrüßte er die Ehrenmitglieder, die Leiterin der Frauengruppe den Ehrenvorsitzenden Raimund Habitzreither sowie den Vertreter der Gemeindeverwaltung. Mit einer Gedenkminute gedachte man der im Jahr 2014 verstorbenen Mitglieder. Schriftführer Hans Ruhland gab einen kurzen Bericht über das vergangene Vereinsjahr. Aus dem Kassenbericht von Roland Bacher war zu entnehmen, dass der Verein auf gesunden Füßen steht. Kassenprüfer Bernd Schäfer bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung. Die Entlastung des Kassiers wurde einstimmig angenommen. Die Leiterin der Frauengruppe berichtete von einer regen Aktivität. Die Zuchtwarte Albert Rinder und Karlheinz Heneka informierte die Versammlung über die Erfolge bei Kaninchen, und Geflügelausstellungen. Vorstand H. Kempermann sprach von einem erfolgreichen Sommerfest ,Vereinsausflug, Familienabend und vom Kesselfleischessen. Er wies darauf hin, dass die Bereitschaft zur Mithilfe bei Arbeitseinsätzen und Veranstaltungen nach wie vor hoch ist. Ehrenvorstand R. Habitzreither dankte der Verwaltung für die geleistete Arbeit und beantragte die Entlastung der Verwaltung, die Einstimmig von der Versammlung angenommen wurde. Für die nächsten 2 Jahre wurden Norbert Schäfer und Jürgen Brunner zum Kassenprüfer gewählt. Uwe Zweigner als Vertreter des Bürgermeisters bedankte sich für die Einladung und lobte das Engagement der Mitglieder, hier vor allem für die Teilnahme am Festival der guten Taten. Er hob hervor, dass der Verein eine vorbildliche Zuchtanlage vorzeigen kann. Da keine Anträge vorlagen, schloss Vorstand H. Kempermann die harmonisch verlaufene Versammlung.
Ausblick für das Jahr2015
Arbeitseinsätze zur Erhaltung der Zuchtanlage
Sommerfest 1. Aug.-3. Aug. 2015
Lokalschau 7. Nov.- 8. Nov. 2015
Familienaben
d
E.K.

 


 

Kaninchenschausaison 2014 ist mit der Badischen Landesschau zu Ende gegangen.

 
Am vergangenen Wochenende haben drei Züchter ihre Kaninchen in der 44. Badische Landesschau in Offenburg ausgestellt. Jungzüchter Bennet Kistner hat mit Lohkaninchen schwarz ein hervorragendes Ergebnis mit 384,0 Pkt. erreicht. Wurden seine Tiere noch bei der Kreisjugendschau mit 379,5 Pkt. bewertet. Daher war für ihn die Freude sehr groß. Helmut Kempermann konnte mit Deutschen Klein-Widder weiß eine sehr gute Zuchtgruppe mit 383,5 Pkt. vorstellen. Ein hervorragendes Ergebnis von 152 ausgestellten Lohkaninchen erreichte Edwin Kistner mit 385,5 Pkt. Er lag mit diesem Ergebnis unter den ersten 3 Plätzen aller Lohzüchter.
Herzlichen Glückwunsch für die züchterische Leistun
g
.
E.K:

 


 

Schauberichte:

 

Clubschau der Spezialzüchter für Show Race
 
Vom 11.bis 14. Dez. 2014 fand in Halle/Saale die deutsche Clubschau der Spezialzüchter für Show Racer Tauben statt. Diese Schau besuchte mit 15 Tauben unser Geflügelzüchter Roland Bacher. Von 906 Show Racer Tauben verschiedener Farbenschläge, Geschlecht und Alter erreichte Roland Bacher unter großer Konkurrenz einen Ehrenpreis mit Bewertung "sehr gut 95 Pkt." und 3 weitere Preise "sehr gut" 94 Pkt. Die übrigen von ihm ausgestellten Tauben erreichten immerhin " sehr gut" 93 Pkt. Herzlichen Glückwunsch für diese hervorragende Züchterleistung
 
Kaninchenzüchter beteiligten sich bei der Kreisschau am 13. u. 14. Dez 2014 in Bruchsal
 
4 Züchter und 1 Jugendzüchter stellten insgesamt 32 Kaninchen den Preisrichter vor. Alle Aussteller überzeugten mit sehr guten bis hervorragenden züchterischen Leistungen. Mit Hasenkaninchen Lohfarbig schwarz wurde mit 381,0 Pkt. und einem Ehrenpreis Norbert Schäfer Kreismeister. Zweifacher Kreismeister wurde Albert Rinder mit Rex weis 385,5 Pkt. und Rex castor 381,0 Pkt. Er erhielt für das hervorragende Ergebnis ein Kreisverbandsband und ein Landesverbandsehrenpreis. Jugendzüchter Bennet Kistner wurde mit Lohkaninchen sw. und 379,5 Pkt. Kreismeister. Er erhielt ebenfalls einen Ehrenpreis. Unser Vorstand Helmut Kempermann hat 2 Kaninchenrassen ausgestellt. Mit 383,0 Pkt. und einen Ehrenpreis für seine Wiener blau und für Dtsch. Kleinwidder weis mit 380,0 Pkt. und 380,5 Pkt. hat er ein sehr gutes Ergebnis erzielt. Franz Lehmann hat mit Sachsengold, die er seit einem Jahr züchtet, eine sehr gute Zuchtgruppe. Allen Züchter herzlichen Glückwunsch für diese großen Erfolge.
 
Lohkaninchenzüchter Edwin Kistner war bei der badischen Clubschau in Sinsheim sehr erfolgreich
Am 20.-21. Dez. veranstalteten Spezialzüchter 4 badischer Clubvereinigungen eine gemeinsame Kaninchenschau. Edwin Kistner beteiligte sich mit 2 Zuchtgruppen bei dieser Schau. Er ist wie in den vergangenen Jahren mit seinen Ergebnissen immer vorn mit dabei. So erreichte er mit 383,0 Pkt. und 385,5 Pkt. ein hervorragendes Ergebnis. Dies reichte wiederum zum 2. Clubmeister. Für diese Leistung herzlichen Glückwunsch.
Allen Züchter wünschen wir für das neue Jahr 2015 viel Erfolg bei ihrer Zucht

E.K.

 


 

Familienabend beim Kleintierzuchtverein:

Am 08.11.14 hat der KZV C136 Neuthard zum traditionellen Familienabend eingeladen. Viele Mitglieder mit ihren Familien sind gekommen um ein paar schöne Stunden zu erleben. Vorstand Helmut Kempermann begrüßte eine große Anzahl Mitglieder und Freunde der Kleintierzucht. Unsere Wirtsleut Familie März zauberten ein köstliches Menü auf den Tisch. Nach dem Essen hat unser Vorstand die Vereinsmeister geehrt und ein kleines Präsent übereicht. Eine Überraschung wurde während des Abends bekannt. Geflügelzüchter Roland Bacher wurde mit seinen Show Racer Tauben erneut Kreismeister. Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung. Für den unterhaltsamen Teil war unser Edwin verantwortlich. Mit einem neuen Bilderrätsel mit dem Titel "was und wo ist was" hat er die anwesenden Mitglieder überrascht. Bei diesem von ihm vorgetragenen Ratespiel ging es um Preise, die von unserem Mitglied Wigbert Bohn mit einem Vogelhäuschen und zwei Flaschen Rotwein von der Familie März gestiftet wurden. Danach spielte Edwin mit seiner Harmonika bekannte Volkslieder zum Mitsingen, die für gute Stimmung sorgten. Alle Mitglieder waren zum Schluss der Meinung, dass dieser Abend wieder einmal gelungen ist.
E.K.

 


 

Lokalausstellung:

Am 1. und 2. November 2014 hat der Kleintierzuchtverein C136 Neuthard seine Vereinsschau durchgeführt. Viele Besucher folgten der Einladung des Vereins. Gäste und befreundete Züchter haben viele Fragen die anwesenden Züchter gestellt, die sehr gerne beantwortet wurden. Schwerpunkt der Fragen war die Zucht und Haltung der Kleintiere. Ausgestellt in liebevoll gestalteten Anbau wurden 72 Kaninchen verschiedener Rassen und 47 Geflügel Tauben, Hühner und Enten. Von den 4 Preisrichter wurden die züchterischen Leistungen als sehr gut bis hervorragend bezeichnet. 1. Vereinsmeister wurde mit Weiß Rexe RA und 385,5 Pkt. Albert Rinder. Er stellte auch die Siegertiere mit 97 und 96,5 Pkt. 2. Vereinsmeister mit 385,0 Pkt. wurde Edwin Kistner mit seinen Loh schwarz Kaninchen. Den 3. Vereinsmeister mit 384,5 Pkt. errang auch Albert Rinder mit Castor Rexe. Bei den Tauben wurde unser Vereinswirt Andrey März mit seinen Agarantauben Vereinsmeister. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger, aber auch herzlichen Dank an alle Aussteller, die in diesem Jahr eine der schönsten Kleintierschau auf die Beine gestellt haben.
E.K.

 


 

Festival der guten Taten, wir waren dabei

 

Da auch der Kleintierzuchtverein beim Festival der guten Taten der Gemeinde Karlsdorf - Neuthard mitwirken wollte, haben die Mitglieder beim diesjährigenGockelfest des Kleintierzuchtvereins eine sehr ansprechende Tombola errichtet und den gesammte Erlös nicht nur gespendet, sondern auch noch aufgerundet.
Herzlichen Dank an die zahlreichen Besucher, die durch ihren Loskauf einen Beitrag geleistet haben damit die Aktion ein Erfolg wurde.
Am 25.09. konnte unser Vorsitzender Helmut Kempermann in Begleitung von Roland Bacher den stolzen Betrag von 500€ an Herrn Bürgermeister Sven Weigt übergeben. Herr Weigt bedanke sich für diese gelungene Unterstützung bei den Überbringern recht herzlich.

 

 


Familienabend

 

Am 09.11.13 hat der kzv zum traditionellen Familienabend eingeladen. Viele Mitglieder mit ihren Familien sind gekommen um ein paar schöne Stunden zu erleben. Vorstand Helmut Kempermann begrüßte alle Mitglieder mit einem Sektempfang. Unsere Wirtsleut Familie März zauberte ein köstliches Menü auf den Tisch. Nach dem Essen hat unser Vorstand die Vereinsmeister geehrt und ein kleines Präsent überreicht.Eine Überraschung wurde während des Abends bekannt. Geflügelzüchter Roland Bacher wurde mit seinen Show Racer Tauben Kreismeister. Herzlichen Glückwunsch für diese Leistung. Für den unterhaltsamen Teil war unser Edwin verantwortlich. Mit seiner Zauberkunst hat er die anwesenden Mitglieder überrascht. Bei einem von ihm iniziiertem Ratespiel ging es um Preise die von unserem Mitglied Wigbert Bohn mit einem Vogelhäuschen und zwei Flaschen Rotwein vom der Familie März gestiftet wurden. Danach spielte Edwin mit seiner Harmonika bekannte Volkslieder zum Mitsingen, die für gute Stimmung sorgten . Alle Mitglieder waren am Schluß der Meinung, daß dieser Abend eine der schönsten Stunden waren.

E.K.


Lokalschau 2013

 

Am vergangenen Wochenende hat der Kleintierzuchtverein Neuthard seine Jubiläumsschau durchgeführt.Viele Besucher folgten der Einladung des Vereins. Die Gäste haben viele Fragen an die anwesenden Züchter gestellt, die auch gerne beantwortet wurden. Schwerpunkt der Fragen war die Zucht und Haltung der Kleintiere. Von den Preisrichtern wurde die züchterischen Leistungen als sehr gut bezeichnet.
Vereinsmeister bei Geflügel wurde unser langjähriger Züchter Karl Wickenhäuser mit 383 Punkten mit seinen dt. Modenesser Tauben.
Vereinsmeister Jugend wurde mit Kleinsilber gelb Larissa Falkner 381,5 Punkte
1. Vereinsmeister bei den Senioren wurde mit Lohkaninchen schwarz Edwin Kistner 385,5 Punkte. Er stellte jeweils auch die Siegetiere 1.0 mit 97,0 Punkte und 0.1 mit 97,5 Punkte.
2. und 3. Vereinsmeister wurde mit Weiß-Rex RA und Castor -Rex Albert Rinder jeweils 384,5 Punkte. Herzliche Glückwünsche an die Sieger, aber auch herzlichen Dank an die zahlreichen Besucher, sowie an unser Vereinswirt Familie März für die vorzügliche Bewirtung unsere Gäste
.
E.K.


 

Helmut Kempermann ist neuer Vorsitzender

 

Am 19.04.2013 fand fand im Züchterheim zur goldenen Pfannen unsere Generalversammlung statt. 1. Vorstand Bruno Faller konnte eine stattliche Anzahl Mitglieder sowie Herrn Bürgermeister Weigt begrüßen. Mit einer Gedenkminute gedachte man an die im vergangenen Jahr und alle früher verstorbene Mitglieder. Schriftführer Hans Ruhland verlas die Tagesordnung, nachdem es keine Einwände gab, verlas er einen umfassenden Bericht über das vergangene Vereinsjahr. Der Kassier Helmut Kempermann legte die Ein- und Ausgaben dar. Er berichtete, dass der Verein auf gesunden Füßen steht. Die tadellos geführte Kasse wurde von Bernd Schäfer und Peter Hilbert geprüft. Die von ihnen beantragte Entlastung wurde einstimmig zugestimmt. Den Bericht der Vorsitzenden der Frauengruppe Waltraut Kempermann verlas Vorsitzender Bruno Faller. Er gab bekannt, dass die Frauengruppe das 45 jährige Jubiläum feiert. Über die Geflügelzucht konnte Zuchtwart Karlheinz Heneka einen Aufwätstrend berichten. Zuchtwart Albert Rinder berichtete von einer hervorragenden Zuchtleistung der Kaninchenzüchter. Sechs Züchter züchten neun verschiedene Rassen. Sehr gute Leistungen erzielte man bei der Kreisschau. Edwin Kistner mit seine Lohkaninchen wurde in diesem Jahr Badischer Clubmeister. Vorstand Bruno Faller zog ein Resümee über das geleistete Vereinsjahr. Ein besonder Dank gab es von den Mitgliedern für die vorbildliche Vereinsarbeit. Bürgermeister Sven Weigt lobte den Verein für die Pflege der Zuchtanlage und für die gute Zusammenarbeit im Karlsdorf-Neutharder Vereinsleben. Bei den Ergänzungwahlen wurde einstimmig neu gewählt: 1.Vorstand Helmut Kempermann, 2. Vorstand Uwe Roscha, Kassier Roland Bacher. Helmut Kempermann bedankte sich bei den ausscheidenden Vorständen Bruno Faller und Raimund Habitzreither für die geleistete über 30-jährige Verwaltungsarbeit mit einem Präsent
E.K.


 

Kreiskaninchenschau am 08 / 09. Dezember in Bruchsal
 
Obwohl die Tierzahl mit 302 Tieren dieses Jahr noch weiter zurückging, konnte der Kreisverband Bruchsal mit 24 Rassen in 52 Farbenschlägen eine recht ansprechende Schau der Öffentlichkeit vorstellen.
Den Weg zur Kreiskaninchenschau nach Bruchsal traten auch 6 Züchter vom C136 Neuthard an.
Nicht alle konnten den ersehnten Erfolg erringen.
Eine hervorragende Sammlung stelle Albert Rinder den Preisrichtern zur Bewertung vor. Seine Castor Rex erhielten 96,5 96, 97 und nochmals 96 Punkte, was einer Gesamtpunktezahl von 385,5 Punkten und einer vorzüglichen Bewertung entspricht.
Die Hasenkaninchen von Gerhard Kempermann wurden mit sehr guten 384,5 Punkten bewertet.
Die Sammlung erhielt: 97, 96, 96, und 95,5 Punkte.
Herzlichen Glückwunsch den Kreismeistern.
Die Deutschen Kleinwidder von Helmut Kempermann erhielten mit 382,0 Punkten eine gute Bewertung. auch seine Blauen Wiener mussten sich der Konkurenz geschlagen geben und erreichten 379 Punkte. Edwin Kistner zeigte wie immer eine ausgeglichene Sammlung Loh schwarz und erreichte sehr gute 383 Punkte. Seine Sammlung erhielt: 96,5, 96, 95 und 95,5 Punkte. Leider reichte es trotzt dieser Punktzahl bei den Lohkaninchen nicht aus, um den Titel eines Kreismeisters zu erringen.
Auch Egon Kistner war mit seinen Alaska nur 2. Sieger, auch er erhielt für eine sehr ausgeglichene Sammlung 383 Punkte. Seine Bewertung im einzelnen: 3 mal 96 und 1 mal 95 Punkte.
Die Sachsengold von Manfred Kistner wurden mit 377,5 Punkten bewertet.
Mit diesen Bewertungen wurde der C 136 in der Vereinsmeisterschaft mit 1443,5 Punkten 2. Kreisvereinsmeister.
Gratulation an alle Aussteller und für die bevorstehende Landesschau viel Erfolg.

 


 

Wir gratulieren Antonia und Josef Rinder zur Eisernen Hochzeit!
 

Am 27.11. 2012 konnte unser Zuchtfreund, Ehrenmitglied und Altmeister der Kaninchenzucht, Rinder Josef und seine Frau Antonia das seltene Fest der Eisernen Hochzeit feiern. Wir gratulieren dem Jubelpaar nachträglich aufs das Herzlichste, verbunden mit den besten Wünschen nach Gesundheit und Wohlergehen. Seit 1956 ist Josef Rinder ein stets aktives Mitglied des Vereins. Sehr erfolgreich züchtete er seit dieser Zeit Kaninchen und Geflügel und errang so manchen Erfolg. Stellvertretend seien hier der "Deutsche Meister" auf der Europaschau 1960 in Essen mit seinen Klein Chin erwähnt. Er züchtete aber neben den erwähnten Klein Chin auch schwarz Rex, Brakel, Rheinländer Strasser und zuletzt Gelb Rex mit denen er zuletzt auch den Titel eines Badischen Meisters mit nach Hause nehmen durfte.
In unserem Verein engagierte sich unser Josef als Zuchtwart für Kaninchen und Tätowiermeister, 1962 gründete er die Jugendgruppe des Vereins, die er 7 Jahre als Jugendleiter betreute und auch heute noch, also seit mehr als 30 Jahren führt er sehr exakt das Zuchtbuch des Vereins.
Ebenso ist Josef Rinder immer noch ein sehr aktives Mitglied bei allen Belangen des Vereins. Seine Kenntnisse und seine Mithilfe werden geschätzt und anerkannt und für viele jüngere Mitglieder war und ist er ein väterlicher Freund.
Antonia Rinder die ihren Mann in all den Jahren bei seinem Hobby tatkräftig unterstütze, natürlich auch helfende Hand bei der Jugendarbeit war, als Josef das Amt des Jugendleiters inne hatte und selbst einige Jahre erfolgreich Kaninchen ausstellte , war auch über 25 Jahre aktives Mitglied in der Frauengruppe des Vereins. Antonia wurde deshalb im Jahre 1982 mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.
Im Turn und Sportverein waren früher beide Jubilare ausgezeichnete Vertreter. Josef spielte sehr erfolgreich Handball und Faustball. Antonia hat viele Jahre das deutsche Sportabzeichen abgelegt. Sie erhielt hierfür das golden Sportabzeichen.
Wir bedanken uns auf diesem Weg recht herzlich bei unserm "Sepp`l" und seiner "Toni" und wünschen ihnen viel Gesundheit und alles erdenklich Gute.

 

 


 

10. Badische Landesverbands - Clubschau in Sinsheim

 

Bei der diesjährigen Landesclubschau in der Elsenzhalle in Sinsheim am 24 + 25 November stellten zahlreiche Züchter aus dem Badischen Raum rund 1300 Kaninchen in vielen Rassen und Farbenschlägen aus, um in einem fairen Leistungsvergleich die "Badischen Clubmeister" zu ermitteln.
Da auch die meisten Züchter vom Kleintierzuchtverein C136 den einzelnen Kaninchenclubs angeschlossen sind, ist es nicht verwunderlich dass auch 3 Züchter unseres Vereins den Weg nach Sinsheim nicht gescheut haben und ihre Tiere den Preisrichtern zur Bewertung vorgestellt haben.
Gerhard Kempermann zeigte seine Hasenkaninchen, die mit guten 381 Punkten ( 96,5, 96, 93,5 und 95 Punkten) bewertet wurden. Rinder Albert stellte eine Sammlung Castor-Rexe aus und erreichte sehr gute 384 Punkte (95,5, 96, 96, und 96,5 Pkt.) Das Beste Ergebnis konnte aber Edwin Kistner mit seinen Lohkaninchen schwarz erzielen. Seine 4 Tiere von insgesamt 60 ausgestellten schwarzen Lohkaninchen, wurden mit (97, 96,5, 96,5 und 96 Pkt) bewertet. Mit 386 Punkten konnte er den Titel "Landesclubmeister" erringen. Außerdem zeigte er auch einen Rammler der mit Vorzüglich und 97 Punkten bewertet wurde.
Allen Ausstellern herzlichen Glückwunsch zu ihren Erfolgen.

 

 


Familienabend beim KZV am 10.11.2012

Viele sind der Einladung des Vereins gefolgt und waren bei unserm alljährlichen Familienabend mit dabei. Nach einem Begrüßungssekt und einem Willkommenssgruß unseres Ehrenvorstandes Raimund Habitzreither, der auch die Organisation des Abends innehatte, verwöhnte uns unser Pächterehepaar März mit vorzüglich zubereiteten Speisen und Getränken. Ein großer Applaus zeugte davon, dass sich alle satt und zufrieden zurück lehnen konnten. Edwin Kistner mit seiner Handharmonika eröffnete dann den gemütlichen Teil mit einem Liedvortrag, bei dem alle mitsingen und mitschunkeln konnten. Natürlich durfte auch ein Vortrag von Hans Ruhland nicht fehlen und wie schon die Jahre zuvor hatte er auch dieses Jahr wieder die Lacher auf seiner Seite. Evelin Habitzreither trug vor, wie es unserm Kassier Helmut erging, als er sein Dienstjubiläum hatte und wie es unserer Frauengruppenleiterin Waltraud erging, die eine Urlaubsreise buchte. Auch sie erntete für ihre Vorträge viel Applaus. Zwischenzeitlich wurden auch noch die Vorstandsmitglieder Raimund, Helmut und Bruno gewogen und die anwesenden Mitglieder sollten ihr Gewicht schätzen. Alois Brunner hatte das richtige Auge und Gespür und traf mit seiner Schätzung Punktgenau ins Ziel. Ein Vogelhäuschen, gestiftet von Wigbert Bohn war sein Gewinn.
Ehe Helmut Kempermann die Preisgelder ausbezahlte und die Vereinsmeister ehrte, streifte er noch kurz das Vereinsgeschehen des zurückliegenden Jahres. Edwin Kistner stellte die Anwesenden auf die Probe, ob sie sich auch bei den Kaninchenrassen auskennen, Dafür hatte er extra sein Laptop mitgebracht und wie bei dalli klick immer ein bisschen mehr von den Kaninchen gezeigt. Wortmeldungen wie Osterhase, Langohr oder Schmunzelhase wurden zwar genannt, aber die wirklichen Züchter wussten natürlich sofort, was Edwin für einen Hasen zeigte.
Bei Kaffe und Kuchen klang ein sehr harmonischer Abend aus.


 


 

Lokalschau des KZV Neuthard C 136 e.V. am 4. und 5. November 2012

Vergangenes Wochenende suchten die Kleintierzüchter in der liebevoll ausgeschmückten Pergola beim Vereinsheim des KZV Neuthard ihre Vereinsmeister. Sehr erfreulich war, dass nach dem Abwärtstrend der letzten Jahren wieder Licht am Horizont erkennbar war und mehr als 120 Tiere den Preisrichtern zur Bewertung vorgestellt wurden. Erstmals stelle auch unser neues Mitglied Roland Bacher seine Tauben und Hühner aus.
Das Siegertier bei den Rammlern zeigte Albert Rinder mit Castor Rex. Er erhielt 97,0 Pkt. Die Siegerhäsin zeigte Edwin Kistner mit Loh schwarz und 97,0 Punkten.
1. Vereinsmeister Kaninchen und 386,0 Punkten wurde Albert Rinder mit seinen Castor Rex. Die vier Tiere der Siegersammlung erhielten 96,0, 97, 96,5, und 96,5 Punkte.
Der 2. Vereinsmeister ging an Edwin Kistner – Loh schwarz mit sehr guten 385 Punkten. 3. Vereinsmeister wurde Gerhard Kempermann mit seinen Hasenkaninchen und 383 Punkten
Aber auch Egon Kistner mit Alaska 383 Pkt. und Kleinsilber gelb 380 Pkt. sowie Manfred Kistner mit Sachsengold 378 Punkten und Helmut Kempermann mit Blauen Wienern 379,5 Punkten erreichten ein gutes Ergebnis.
Bei den Hühnern hatte Karl Wickenhäuser mit seinen Zwerg Wyandotten silberf. gebändert dunkel mit 381 Punkten vor Roland Bacher mit Zwerg Wyandotten birkenfarbig und 378 Pkt. die Nase vorn,
Auch bei den Tauben wurden Meisterehren vergeben. Hier wurde Roland Bacher mit seinen Show Racer 380 Pkt. Vereinsmeister, aber auch Karl Wickenhäuser zeigte hervorragende Deutsche Modeneser schwarz, Andrej März usbekische Tümmler und Benno Bohn Süddeutsche Mönche blau mit Binden.
Herzlichen Glückwunsch den Siegern, aber auch herzlichen Dank den zahlreichen Besuchern, unserm Vereinswirt Herrn März mit seiner Frau Gelena für die vorzügliche Bewirtung und Allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

 


 

Jahreshauptversammlung des KZV Neuthard C136 e.V. am 21. April 2012

Vorstand Bruno Faller eröffnete um 19:00 Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeisterstellvertreter Herr Kempermann, und der sehr zahlreich erschienen Mitglieder die Versammlung. Bei der anschließenden Totenehrung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht.
Nachdem Protokollführer Hans Ruhland die Tagesordnung bekannt geben hatte und keine Einwände erhoben wurden, legte er auch gleich mit seinem Bericht los. Hans konnte von 9 Monatsversammlungen berichteten und hob nochmals die gefassten Beschlüsse des abgelaufenen Geschäftsjahres hervor. Im zweiten Teil seines Berichtes zeigte er der Versammlung die Altersstruktur der Mitglieder auf. Aktuell hat der Verein 72 Mitglieder. Hier belegten seine Zahlen, dass nur 7 % der Mitglieder unter 30 Jahren alt sind. 35,71 % sind zwischen 60 und 69 Jahren alt, das ist fast die gleiche Anzahl wie die Mitglieder, die zwischen 30 und 59 Jahre alt sind.
Der Bericht des Kassierers zeigte sehr detailliert die finanziellen Gegebenheiten auf. Mussten im vorangegangenen Geschäftsjahr wegen der dringenden Dachreparatur noch auf die Rücklagen zurückgegriffen werden, so konnte im laufenden Geschäftsjahre wieder ein Gewinn verbucht werden. Positiv hob er hervor, dass wir mit Andre März einen Pächter haben, auf den man sich in jeder Hinsicht verlassen kann und die Finanziellen Verpflichtungen mehr als eingehalten werden.
Kassenprüfer Peter Hilpert bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung Der Antrag zur Entlastung des Kassierers Helmut Kempermann wurde einstimmig angenommen.
Die 1. Vorsitzende der Frauengruppe, Waltraud Kempermann informierte die Versammlung, dass der Frauengruppe aktuell noch 14 Frauen angehören und ein Großteil sich regelmäßig seit über 20 Jahren jeden Mittwoch im Vereinsheim trifft. Wenn auch das Pelze nähen eine untergeordnete Rolle spielt, so kommt doch die Geselligkeit nicht zu kurz.
Der Zuchtwart für Geflügel, Karlheinz Heneka faste sich kurz, er entschuldigte sich, dass er sich nicht so um sein Amt kümmern konnte, wie er es gerne getan hätte, da seine Frau lange krank war, ging das private vor. Er betonte aber, dass in diesem Jahr mehr Geflügelringe bestellt wurden wie die letzen Jahre zuvor, was auf eine gute Ausstellungssaison hoffen lässt.
Tätowiermeister Jürgen Neureiter konnte berichten, dass er 146 Kaninchen in 10 Rassen tätowiert hat, das waren genau 4 Tiere mehr wie im Vorjahr.
Albert Rinder, Zuchtwart für Kaninchen ließ die vergangenen Ausstellungen nochmals Revue passieren. So waren auf der Lokalschau 61 Tiere zu sehen. Auf der Kreiskaninchenschau in Bruchsal stellten 6 Züchter 28 Tiere aus, wobei 2 Kreismeistertitel errungen werden konnten. Albert hob hervor, dass der Verein auf dieser Schau den 3. Platz erringen konnte, obwohl die Konkurrenz fast die doppelte Anzahl Tiere gezeigt hatte. Auch auf der Hasenclubschau, Lohclubschau und auf der Badischen Landesschau waren Tiere mit unserem Vereinskennzeichen und gutem Erfolg zu sehen. Zum Schluss dankte Albert allen, die ihn bei seiner Arbeit unterstütz hatten.
Der Jugendleiter Matthias Krause bedauerte dass kein Jugendlicher in der letzten Saison ausgestellt hat und dass im Moment nur noch ein aktiver Jugendlicher Tiere züchtet.
Vorstand Bruno Faller gab in seinem Bericht einen kleinen Überblick über das Geschehen des vergangenen Jahres ab. So konnte er von diversen Bautätigkeiten und Reparaturmaßnahmen berichten. Im Besonderen ging er auch auf die Situation des Vereins ein, die vor der letzten Jahreshauptversammlung nicht ganz einfach war. Aber weil alle zusammengehalten haben und gemeinsam hinter den Beschlüssen standen, bezeichnete er das Experiment mit den 3 Vorständen als gelungen. Er verwies aber auch darauf, dass die Mitglieder sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen dürfen. Denn nur gemeinsam sind wir stark.
Zum Schluss bedankte er sich bei Bürgermeisterstellvertreter Helmut Kempermann für die Unterstützung seitens der Gemeinde, bei der Vorstandschaft bei allen Mitgliedern und nicht zuletzt auch bei dem Wirtsehepaar März für die gute Zusammenarbeit
Die Entlastung der Verwaltung wurde von Peter Hilbert beantragt und einstimmig bestätigt.
Die Neuwahlen die durch den Wahlvorstand Bernhard Schäfer, Peter Hilpert und Angelika Ring durchgeführt wurden, brachten folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender: Bruno Faller
2. Vorsitzender: Raimund Habitzreither
Protokollführer: Hans Ruhland
Kassierer: Helmut Kempermann
Zuchtwart Geflügel: Karl-Heinz Heneka
Zuchtwart Kaninchen: Albert Rinder
Zuchtbuchführer: Josef Rinder
Tätowiermeister: Jürgen Neureiter
Jugendleiter: Matthias Krause, Tanja Brunner
Gerätewart: Franz Lehmann
Beiräte: Edwin Kistner, Manfred Kistner, Egon Kistner und Gerhard Kempermann
Als Kassenprüfer wurden Bernd Schäfer und Peter Hilbert gewählt.
Im Anschluss an die Wahl danke Vorstand Faller allen, die sich zur Wahl gestellt und sich bereiterklärt haben. in der Verwaltung mitzuarbeiten.
Bürgermeisterstellvertreter Helmut Kempermann, überbrachte nun die Grüße der Gemeinde und gab den anwesenden Mitgliedern einen kleinen Überblick über das aktuelle Ortsgeschehen. Stadtbahn, Betreutes Wohnen und Ortssanierungen waren Themen die angesprochen wurden.
Abschließend wünschte er dem "alten und neuen" Vorstand alles Gute für die nächsten Jahre.
Vorsitzender Faller danke Helmut für die aufklärenden Worte und wünschte, dass die Zusammenarbeit mit der Gemeinde weiterhin so gut bleibt wie sie ist.
Da nur eine Wortmeldung bei Punkt "Verschiedenes" vorlag, konnte Vorsitzender Faller gegen 21:30 die JHV schließen. Er versäumte es aber nicht, nochmals allen Mitgliedern für die sehr harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung zu danken und den aktiven Züchtern Erfolg in der Zucht und auf den Ausstellungen zu wünschen.


 


 

Lokalschau des KZV Neuthard C 136 e.V. am 5. und 6. November 2011

Vergangenes Wochenende ermittelten die Züchter des KZV Neuthard ihre Vereinsmeister. Leider konnten wir auch dieses Jahr nicht an die Tierzahl vergangener Jahre anknüpfen.
Der Bewertung durch den Preisrichter stellten sich insgesamt 61 Kaninchen. Erfreulich war aber, dass Manfred Kistner seine Kanichen wieder zur Ausstellung brachte und die Rassenvielfalt erhöhte.
Das Siegertier bei den Rammlern zeigte Edwin Kistner mit seinen Lohkaninchen schwarz. Er erhielt 96,5 Punkte. Die Siegerhäsin stellte Albert Rinder mit seinen Weiß Rex Rotaugen und 96,5 Punkten.
1. Vereinsmeister mit einer Punktezahl von 384,5 Punkten wurde Albert Rinder mit Weiß Rex Rotaugen. Die vier Tiere der Siegersammlung wurden mit 95,5, 96,0, 96,5, und 96,5 Punkten bewertet.
Der 2. Vereinsmeister ging an Gerhard Kempermann mit Hasenkaninchen braun mit sehr guten 384,0 Punkten. Edwin Kistner mit ebenfalls 384 Punkten reichte es nur zum 3. Vereinsmeister, da durch geringe Nuancen der verschiedenen Bewertungskriterien Gerhards Kaninchen vorne lagen. Aber auch Egon Kistner mit Alaska 382 Punkten und Manfred Kistner mit Sachsengold 379 Punkten erreichten ein gutes Ergebniss.
Bei den Tauben zeigte Andrej März eine kleine Auswahl seiner Zuchten. So waren Usbekische Tümmler, Agaran Tauben, Nikolaeva Tauben und Pfautauben zu sehen . Hühner und Enten waren in diesem Jahr keine zu sehen.
Herzlichen Glückwunsch den Siegern, aber auch herzlichen Dank Allen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

 


 

Jahreshauptversammlung am 04.02.2011

 

Vorstand Bruno Faller eröffnete um 20.10 Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeisterstellvertreter Helmut Kempermann, und der zahlreich erschienen Mitglieder die Versammlung.
Bei der anschließenden Totenehrung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht.
Nach einem gemeinsamen Essen gab Schriftführer Jürgen Neureiter in seinem Protokoll einen Überblick über das Vereinsgeschehen der letzten 2 Jahre. Auch ließ er die zurückliegenden Ausstellungen Revue passieren und berichtete von diversen Kreis und Landesmeistern.
Der Bericht der Kassiererin zeigte detailliert die finanziellen Gegebenheiten auf. Bedingt durch das undichte Dach, das dringend erneuert werden musste, konnte natürlich kein Gewinn erwirtschaftet werden, sonder mussten die Rücklagen angegriffen werden.
Kassenprüfer Bernhard Schäfer bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung Der Antrag zur Entlastung der Kassiererin Elisabeth Faller wurde einstimmig angenommen. Er bedankte sich bei ihr für die geleistete Arbeit.
Die 1. Vorsitzende der Frauengruppe, Waltraud Kempermann war entschuldigt, für sie informierte Gerhard Kempermann über die Arbeit der Frauen. Aus seinem Bericht ging hervor, dass wir eine recht aktive Frauengruppe haben.
Der Zuchtwart für Geflügel, Karlheinz Heneka faste sich kurz, da Jürgen in seinem Bericht die Ergebnisse der Schauen schon erwähnt hatte.
Edwin Kistner gab einen Überblick über die Aktivitäten der Kaninchenzüchter. In seinen Ausführungen verglich er unter anderem die Zuchtjahre 2008 bis 2010 und betonte die guten Bewertungen. Denn immerhin wurden auch im Zuchtjahr 2010 noch 21,9% der Tiere mit HV und 96 oder mehr Punkten bewertet. Insgesamt wurden 142 Tiere tätowiert und geimpft. Zum Schluss seines Berichtes danke er allen die ihn im vergangenen Jahr unterstützt haben.
Die 142 tätowierten Tiere wurden von unserem Zuchtbuchführer Josef Rinder bestätigt.
Vorstand Bruno Faller gab in seinem Bericht einen kleinen Überblick über das Geschehen der vergangenen Jahren. Besonders zu erwähnen wäre hier, dass der Verein mit Herrn Andrej März wieder einen Pächter hat, der genau zum Verein passt. Zum Abschluss bedankte er sich bei allen Helfern die bei den Vereinsfesten und sonstigen Arbeiten ihre Bereitschaft zur Mithilfe gezeigt hatten.
Die Entlastung der Verwaltung wurde von Peter Hilbert beantragt und einstimmig bestätigt.
Nach einer kurzen Pause war es Vorstand Bruno Faller eine Freude und Ehre zugleich, die Mitglieder Kurt Ebert, Franz Börcsik und Peter Hilbert zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.
Elisabeth Faller die als Kassiererin nicht mehr zur Verfügung stand bekam einen Blumenstrauß als Dank für 4 Jahre Vorstandschaft überreicht.

Die Neuwahlen die durch den Wahlvorstand Gerhard Kempermann, Benno Bohn und Uwe Roscha durchgeführt wurden, brachten folgendes Ergebnis:
1. Vorsitzender: Bruno Faller
2. Vorsitzender: Raimund Habitzreither
Protokollführer: Hans Ruhland
Kassierer: Helmut Kempermann
Zuchtwart Geflügel: Karl-Heinz Heneka
Zuchtwart Kaninchen: Albert Rinder
Zuchtbuchführer: Josef Rinder
Jugendleiter: Matthias Krause / Tanja Brunner
Gerätewart: Franz Lehmann
Beirat Edwin Kistner
Beirat Manfred Kistner
Kassenprüfer: Peter Hilpert
Im Anschluss an die Wahl danke Vorstand Faller allen, die sich zur Wahl gestellt und
sich bereiterklärt haben. in der Verwaltung mitzuarbeiten.
Helmut Kempermann als Vertreter von Herrn Bürgermeister Weigt, überbrachte nun die Grüße und Glückwünsche der Gemeinde und wünschte dem "alten und neuen" Vorstand alles Gute für die nächsten Jahre.
Zum Abschluss zeigte sich Vorstand Faller erleichtert, dass den Mitgliedern der Verein C 136 nicht gleichgültig ist und man eine Lösung finden konnte, damit eine intakte Verwaltung gewählt werden konnte. Er betonte dass wir ein gemeinsames Hobby haben, also müssen wir auch gemeinsam daran arbeiten. Für das laufende Jahr wünschte er allen Züchtern Erfolg in der Zucht und natürlich auch auf den Ausstellungen.

 


 

 

 

 


 

a

Familienfeier am 12.11.2010

Vorstand Bruno Faller hatte zum gemütlichen Beisammensein eingeladen und viele sind seiner Einladung gefolgt. Helmut Kempermann, der die Organisation innehatte, begrüßte die Anwesenden und wünschte einen schönen und unterhaltsamen Abend. Applaus kam auf, als unser Wirt und Helmut, ein leckeres Spanferkel, das Andrej auf dem Grill zubereitet hatte, herein trugen. Gekonnt wurde es zerlegt und portioniert. Zusammen mit den tollen Salaten wurde so ein vorzügliches Essen serviert.
Nach dem Essen und einem Verdauerle unterstützte uns Edwin Kistner mit seiner Handharmonika beim traditionellen Züchterlied.
Raimund Habitzreither unser Ehrenvorstand hatte nun die ehrenvolle Aufgabe, ein paar Worte an die Anwesenden zu richten. Er danke Helmut für die Organisation und natürlich ging der Dank auch an unser Pächterehepaar Andrej und Gelena, die uns wiederum vorzüglich bewirteten.
Angeführt von Edwin brachten die Taubensänger ihr Taubenlied zum besten, ehe ein kleines Quiz ebenfalls von Edwin vorbereitet, Maria Storck als Siegerin hervorbrachte. Kaffee und Kuchen rundeten den sehr schönen gemütlichen Abend ab.
Herzlichen Dank unserm Pächterpaar Gelena und Andrej, an Helmut und Edwin und nicht zuletzt allen die zu dem schönen Abend beigetragen haben

 

  

  

  

  

  

  

  

  

 


Lokalschau des KZV Neuthard C 136 e.V. am 6. und 7. November 2010

Vergangenes Wochenende suchten die Kleintierzüchter in der liebevoll ausgeschmückten Pergola beim Vereinsheim des KZV Neuthard ihre Vereinsmeister. Leider wurde das schlechte Meldeergebnis vom vergangenen Jahr nochmals unterboten. Der Bewertung durch Bernd Hoffmann stellten sich insgesamt 58 Kaninchen.
Vorstand Bruno Faller wünschte dem Preisrichter eine gute Hand bei der Bewertung. Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, die Meister sind gefunden.
Das Sieger bei den Rammlern zeigte Helmut Kempermann mit Wienern blau. Er erhielt 96,0 Punkte. Die Siegerhäsin zeigte Edwin Kistner mit Loh schwarz und 96,5 Punkten.
1. Vereinsmeister Kaninchen mit einer Punktezahl von 384,0 Punkten wurde Edwin Kistner mit "seinen Lohkaninchen schwarz". Die vier Tiere der Siegersammlung erhielten 96,0, 96,5, 96,0, und 95,5 Punkte.
Der 2. Vereinsmeister ging an Albert Rinder mit seinen Weiß - Rexen Rotauge mit sehr guten 382,5 Punkten.
Tanja Brunner unser neues Mitglied und Neuzüchterin stellte einen Rammler der Rasse Deutsche Riesen Blau aus.
Bei der Jugend wurde Jacqueline Otremba mit Blau Rexen und 385,5 Punkten Jugendvereinsmeister.
Vereinsmeister bei den Hühnern wurde Karl Wickenhäuser, er stellte auch das Siegertier.
Bei den Tauben zeigte Karl Wickenhäuser King mit blauen Binden und Andre März seine Usbekischen Tümmler. Ein Vereinsmeister wurde nicht vergeben.
Gratulation an unsere Meister und an alle Aussteller.
Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen der Ausstellung beigetrag
en haben

 

Lohkaninchen Club - Schau in Sinsheim

68 Lohkaninchen in den Farbenschlägen schwarz, blau und havannafarbig stellen sich am 16. und 17. Oktober in Sinsheim den Preisrichtern. Im Farbenschlag schwarz konnte mit 44 Tieren noch ein gutes Meldeergebnis erzielt werden. Edwin Kistner zeigte eine sehr ausgeglichene Sammlung Loh schwarz mit 384,5 Punkten (95,5 96,0 96,5 und 96,5 Punkte) und wurde mit diesem Ergebnis 3. Clubmeister. Dass es bei der Bewertung sehr eng zuging, zeigt die Tatsache, dass auch der 2. Clubmeister nur 384,5 Punkte erreichen konnte, aber diese Tiere in den oberen Positionen einen kleinen Vorteil hatten.

 

61. Badische Landesgeflügelschau in Mannheim.

Am 30.und 31 Oktober fand in der Maimarkthalle in Mannheim die 82. Deutsche Zwerghuhnschau und die Badische Landesgeflügelschau mit angeschlossener Landesjugendschau statt. Gezeigt wurden 8386 Tiere der unterschiedlichsten Rassen und Farbenschlägen.
Zwar konnte Karl Wickehäuser seine Erfolg von 2007 als er den Titel eines Deutschen Meisters errang, nicht wiederholen, aber die 10 Zwerg Wyandotten silberfarbig gebändert wurden durchweg sehr gut bewertet.

 

Hasenkaninchen und Lothringer Clubschau in Wyhlen bei Basel.

Obwohl unser Mitglied Gerhard Kempermann bei unsere Lokalschau 12 Tiere zeigte, nahm er auch noch die Fahrt nach Wyhlen auf sich, um bei der jährlichen Clubschau seine Tiere dem Vergleich bei seinen Züchterfreunden zu suchen. Einen Titel konnte nicht mit nach Hause nehmen, aber seine Sammlung mit 383 Punkten lag nur 2 Punkte hinter dem ersten Clubmeister.

 

Herzlichen Glückwunsch allen Ausstellern


Große Ehrung für Karl Wickenhäuser!



Anlässlich des 100 jährigen Bestehens des Kreisverbands Bruchsal, wurde unser Ehrenmitglied Karl Wickenhäuser in Bruchsal im Bürgerzentrum vom Landesvorsitzenden der Badischen Kaninchenzüchter Herr Hees zum Altmeister der Kaninchenzucht ernannt.
Diese Auszeichnung setzt voraus, dass der zu Ehrende mindestens 60 Jahre alt sein muss, auch muss er eine mindestens 40 Jahre dauernde züchterische Tätigkeit nachweisen können. Außerdem muss eine mehrjährige aktive Mitarbeit als Funktionär im Ortsverein nachgewiesen werden. Selbstverständlich werden auch die außerordentlichen Zuchterfolge gewürdigt.
All diese Bedingungen erfüllte unser Karl überdurchschnittlich.
So war Karl Wickenhäuser von 1977 bis 2005 in der Verwaltung des Kleintierzuchtvereins Neuthard als Zuchtwart und Tätowiermeister tätig.
Züchterisch war er mit seinen Gelb Rexen immer an vorderster Front. So sind stellvertretend seine Nationalen Meistertitel in Verona und in Gent, sowie seine Europameistertitel 1981 in Amsterdam und 1989 in Wels für die zahlreichen Landesmeistertitel und Bundessieger erwähnt.

a

a

Herzlichen Glückwunsch!

a


a


 

Winterfeier am 29.01.2010

Vorstand Bruno Faller hatte zum Lammessen und gemütlichen Beisammensein eingeladen und viele sind seiner Einladung gefolgt. Bei seinen einleitenden Worten merkte man, dass es ihm eine ganz besondere Freude war, nach mehreren Jahren endlich wieder einmal eine große Züchterfamilie begrüßen zu können.
Wie in den letzen Jahren musste sich ein Teil unsere Kamerunschafe opfern, damit niemand hungrig nach Hause gehen musste.
Unser neuer Pächter Andrej März und seine Frau Gelena hatten ein tolles Essen vorbereitet. Das Lamm und die anderen Köstlichkeiten ließen keine Wünsche übrig, so dass Frau März den wohlverdienten Applaus der Anwesenden entgegennehmen durfte. Aber nicht nur das Essen war vorzüglich, auch über die Getränke und Kaffeespende von den beiden freuten wir uns sehr.
Helmut Kempermann, präsentierte auf Großleinwand zuerst einmal unsere Homepage, ehe er einen Bildvortrag, zusammengestellt von unserm Vorstand, vorführte. Es waren Bilder dabei, die weit über 20 Jahre alt waren, deshalb auch der eine oder andere Kommentar, der die Lacher auf seiner Seite hatte. Zum Abschluss des Bildvortrags durfte natürlich unser Züchterlied nicht fehlen.
Edwin Kistner hatte ein musikalisches Quiz vorbereitet, wo kräftig mit geraten werden musste. Als Siegerin ging unsere Gerda hervor, die sich über den 1. Preis riesig freute. Zum Ende der musikalischen Zeitreise, gab dann noch Hans Ruhland, begleitet von Edwin auf seiner Handharmonika das Lied "Monja" zum Besten. Zentrale Aussage bei dem umgestalteten Text war, dass Hans unsern KZV "liebt". Beim anschließendem Kaffee und Kuchen, ließ man den Abend gemütlich ausklingen. Zum Abschied konnte noch jede Frau einen kleinen Blumengruß mit nach Hause nehmen.
Herzlichen Dank unserm neuen Pächterpaar Gelena und Andrej, das uns vorzüglich bewirtete, Martin Geißler, für die Blumenspende, Helmut, Edwin und Hans für die Vorträge und nicht zuletzt allen die zu dem schönen Abend beigetragen haben.




 

  


Bundeskaninchenschau in Karlsruhe am 12./13.12.09

In den Karlsruher Messehallen fand am vergangenen Wochenende die 29. Bundeskaninchenschau statt. Knapp 7500 Züchter zeigten rund 31000 Tiere in 170 Rassen und Farbenschlägen. Die Presse bezeichnete die Ausstellung als der „weltgrößte Kaninchenstall“.
Eine Jugendzüchterin und 3 Züchter unseres Vereins stellen 24 Tiere zur Bewertung aus.
Ein Überragendes Ergebnis konnte unsere Jugendzüchterin Jaqueline Otremba mit ihren Tieren erzielen. Mit 2 Sammlungen Blau Rexe erreichte sie einmal 387,0 Punkte und einmal 385,5 Punkte und wurde mit diesem Ergebnis nicht nur deutscher Meisterin sondern auch deutscher Vizemeisterin. Mit dem Rammler CJ136 - 4.9.11 stellte sie auch noch das Siegertier bei den Blau Rexen.
Herzlichen Glückwunsch Jaqueline!
Aber auch Gerhard Kempermann mit seinen Hasenkaninchen und 384,0 Punkten, Josef Rinder mit Gelb Rexen und 381,5 Punkten und nicht zuletzt Edwin Kistner mit seinen Loh schwarz und 383,5 Punkten haben ein gutes Ergebnis erzielt.
Bei der angeschlossenen Erzeugnisschau in der Abteilung Pelzgegenstände aus Fell, konnte Maria Storck mit ihrer Herrenjacke Loh schwarz die Preisrichter überzeugen und wurde mit 97,0 Punkten und einem Landesverbandsehrenpreis belohnt. Ihre Damenjacke Rex weiß wurde mit sehr guten 96,5 Punkten und hervorragend bewertet.
In der Abteilung Gestaltungen mit Materialien, Medien, Techn. stellte Waltraud Kempermann 25 3 D Karten mit Hummelmotiven und 30 3 D Glückwunschkarten aus. Für ihre Mühe und Arbeit, wurde sie einmal mit 96,0 Punkten und hervorragend und einmal mit 95,5 Punkten belohnt.
Rita Meixner stellte eine Tiergruppe (1. Elefant, und 1 Bär ) aus Ytongsteinen aus. Diese Figuren werden zuerst grob zugesägt und dann wird gefeilt , gebohrt und geschmirgelt, bis sie den Ansprüchen genügen. Bewertet wurde ihre Tiergruppe mit 96,0 Punkten und hervorragend benotet.
Allen Ausstellern herzlichen Glückwunsch.
  

 

 


 

09.11.09

 

Lokalschau 2009

 

Lokalschau des KZV Neuthard C 136 e.V. am 7. und 8. November 2009
Vergangenes Wochenende suchten die Kleintierzüchter in der liebevoll ausgeschmückten Pergola beim Vereinsheim des KZV Neuthard ihre Vereinsmeister. Leider wurde das schlechte Meldeergebnis vom vergangenen Jahr nochmals unterboten, aber unsere Züchter zeigten ihre Tiere in einer Qualität, auf die ein Kleintierzuchtverein stolz sein kann.
Der Bewertung durch Bernd Hoffmann stellten sich 60 Kaninchen.
Vorstand Bruno Faller wünschte dem Preisrichter eine gute Hand bei der Bewertung. Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, die Meister sind gefunden.
Nicht alle konnten Meister werden, aber alle zeigten sehr gut bewertete Tiere. Leider konnte keine Höchstbewertung stattfinden, da nur ein Preisrichter anwesend war, und Kaninchen die die Bewertung von 97 oder mehr Punkten erhalten, die Zustimmung von einem zweiten Preisrichter bekommen müssen.
Den Sieger bei den Rammlern zeigte Gerhard Kempermann mit Hasenkaninchen braun. Er erhielt 96,0 Punkte. Die Siegerhäsin zeigte Edwin Kistner mit Loh schwarz und 96,0 Punkten.
Bei der Jugend wurde Jacqueline Otremba mit Blau Rex und 384,5 Punkten Jugendvereinsmeister.
1. Vereinsmeister Kaninchen mit einer Punktezahl von 383,0 Punkten wurde Edwin Kistner mit "seinen Lohkaninchen schwarz". Die vier Tiere der Siegersammlung erhielten 95,5, 96,0, 96,0, und 95,5 Punkte.
Der 2. Vereinsmeister ging an Gerhard Kempermann mit seinen Hasenkaninchen braun mit sehr guten 382,5 Punkten. 3. Vereinsmeister wurde Egon Kistner mit seinen Alaska und 382 Punkten.

Bei den Tauben zeigte Benno Bohn seine Süddeutschen Mönchtauben glattfüßig blau mit Binden. Leider war kein Preisrichter anwesend, der die Tiere bewerten konnte. Gratulation an unsere Meister und an alle Aussteller.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die zum Gelingen der Ausstellung beigetragen haben, an die Besucher und an die Helfer, ohne deren Hilfe der Aufbau und die Durchführung der Ausstellung in der gezeigten Form sicher nicht möglich gewesen wäre.

 


10.07.2009

Jahreshauptversammlung 2009

Rinder Josef erhält den Ehrenteller
der Gemeinde Karlsdorf Neuthard

Meta Kistner, Leni Geißler - Schmidt,
Bruno Schäfer und Karlheinz Heneka

sind neue Ehrenmitglieder

 

Vorstand Bruno Faller eröffnete um 20.10 Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeisterstellvertreter Herrn Schmittinger, Waltraut Kempermann als Vertreterin der Frauengruppe und der zahlreich erschienen Mitglieder die Jahreshauptversammlung. Bei der anschließenden Totenehrung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht, besonders des zuletzt verstorbenen Eugen Baumgärtner.
Schriftführer Jürgen Neureiter gab in seinem Protokoll einen umfassenden und ausführlichen Überblick über das Geschehen der letzten Generalversammlung, der Sitzungen und Versammlungen und nicht zuletzt die Ergebnisse der vergangenen Schausaison bekannt, wofür er viel Applaus und ein großes Lob bekam.
Der Bericht der Kassiererin zeigte detailliert die finanziellen Gegebenheiten auf.
Kassenprüfer und Ehrenvorstand Raimund Habitzreither bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung. Der Antrag zur Entlastung der Kassiererin Elisabeth Faller wurde einstimmig angenommen. Er bedankte sich bei ihr und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.
Die 1. Vorsitzende der Frauengruppe, Waltraud Kempermann informierte über die Arbeit der Frauen. So wurden in der Pfalz, in Ulm, in Offenburg und sogar in Westfahlen Lippe ihre Erzeugnisse mit Erfolg ausgestellt. Aber auch die Geselligkeit kam nicht zu kurz.
Der Zuchtbuchführer Josef Rinder konnte von über 300 Tätowierungen der Kaninchen berichten, allerdings ist diese Zahl in den letzten Jahren rückläufig, denn vor nicht all zu langer Zeit wurden noch an die 600 Tiere tätowiert.
Der Zuchtwart für Geflügel Karlheinz Heneka und der Jugendleiter Matthias Krause hielten ihre Berichte sehr kurz, da der Protokollführer in seinen Ausführungen die Ausstellungsergebnisse schon genannt hatte. So stellte Karlheinz fest, dass die Geflügelzucht im Moment nicht einen so großen Stellenwert hat, da die Züchter fehlen und auch Matthias konnte nur noch berichten dass noch 9 Jugendliche im Landesverband gemeldet sind.
Vorstand Bruno Faller gab in seinem Bericht einen Überblick über das Geschehen des vergangenen Jahres. Er danke allen, die ihn unterstützt und mitgeholfen haben dass der Verein die gestellten Aufgaben bewältigen konnte.
Bevor Hans Ruhland den Antrag auf Entlastung der Verwaltung stellte, der einstimmig angenommen wurde, dankte er noch allen, die in der Vorstandschaft mitgearbeitet haben und auch den Mitgliedern, die immer ansprechbar waren, wenn sie gebraucht wurden.
Nach einem gemeinsamen Essen und einer kurzen Pause, war es Vorstand Bruno Faller eine Freude und Ehre zugleich die verdienten Mitglieder, Leni Geißler, Meta Kistner, Bruno Schäfer und Karlheinz Heneka zu Ehrenmitgliedern zu ernennen.
In seinen Grußworten betonte Herr Schmittinger, dass er die Einladung zur JHV als Vertreter von Bürgermeister Sven Weigt, der im Urlaub weilt, sehr angenommen hat und von dem er herzliche Grüße übermitteln konnte. Der Kleintierschutz und Zuchtverein ist ein solider und anerkannt gut geführter Verein in unserer Gemeinde, der ein Hobby pflegt, das vielleicht gerade in unserer heutigen, immer schnelllebigeren Zeit immer wichtiger wird. Die Hege und Pflege von Kleintieren vermittelt über die reine Liebhaberei und die Zuwendung zum Tier hinaus besondere Werte und Kompetenzen wie Verantwortung, Verständnis und Wissen um die Natur und Tierwelt, Gemeinschaftsgeist im Verein mit Gleichgesinnten oder die verantwortungsvolle Zucht und Aufzucht von Kleintieren. Dies alles geschieht seit vielen Jahren in ihrem Verein, mit einer engagierten Vorstandschaft und ebenso rührigen Mitgliedern samt der Vereinsjugend, wobei man sich auch in der Öffentlichkeit etwa durch Ausstellungen immer wieder erfolgreich und aufgeschlossen zu präsentieren versteht.
Liebe Vereinsmitglieder,
so leitete Herr Schmittinger die Laudatio auf ein Mitglied unseres Vereins, für eine ganz besondere Ehrung ein.
Eine Gemeinschaft und ein Verein lebt in erster Linie von den Aktiven, die sich teils seit vielen Jahrzehnten als Leistungsträger unserer Gesellschaft für Vereine und um das Gemeinwohl engagieren. Sie tun das in ganz verschiedenen Ämtern und Verantwortungsbereichen. Solche langjährigen Aktivposten und unermüdlichen Mitstreiter darf auch der Kleintierschutz- und Zuchtverein in seinen Reihen wissen. Stellvertretend für diese ist es mir eine große Freude, heute Abend ein besonders langjährig verdientes Vereinsmitglied mit einer ebenso besonderen Ehrung der Gemeinde zu würdigen. Die ehrenamtlichen Tätigkeiten und Verdienste dieses Mitbürgers in ihrem Verein sind wahrlich beeindruckend: Mitglied im Verein seit 1956, begründete er im Jahr 1962 die Jugendgruppe des Vereins und war fünf Jahre lang auch deren erster Leiter. Von 1957 bis 1962 fungierte er als Zuchtwart in der Sparte Kaninchen, von 1960 bis 1962 als Tätowiermeister, 1971 bis 1973 nochmals als Jugendleiter und von 1981 bis heute als Zuchtbuchführer. Immer für den Verein da, wenn er gebraucht wird, war und ist er auch ein erfolgreicher Aussteller bei vielen Vereins, - Kreis,- Landes- und Bundeswettbewerben und vertritt so die Farben seines Vereins in hervorragender Weise.
Sie wissen längst, von wem ich spreche. Die Rede ist von unserem Mitbürger Josef Rinder, der auch mit - ich denke das darf ich in diesem Zusammenhang erwähnen - bald 80 Lebensjahren noch immer als aktives Verwaltungsmitglied für den Kleintierschutz- und Zuchtverein sehr engagiert ist. Es würde den Rahmen dieser Ansprache sprengen, wollte man alle Tätigkeitsfelder und die Verdienste von Josef Rinder um den Verein hier detailliert aufzählen. Genannt seien beispielhaft sein Einsatz beim Bau des Vereinsheims 1964, der Veranstaltungshalle (Bruchbühlhalle) Anfang der 1970-er Jahre, oder der Bau einer neuen Vereinsanlage im Jahr 1988. Für seine Verdienste um den Verein und den Verband wurde er unter anderem zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt, und im Landesverband mit der Goldenen Ehrennadel und als Altmeister ausgezeichnet.
All das zeigt das Bild eines besonderen Leistungsträgers, der sich um den Verein seit vielen Jahrzehnten nachhaltig verdient gemacht hat.
Lieber Herr Rinder, ihr Verein hat Sie zu einer besonderen Ehrung durch die Gemeinde nach der neuen Ehrenordnung vorgeschlagen. Ich freue mich, Ihnen heute den Ehrenteller der Gemeinde Karlsdorf-Neuthard für langjährige, verdiente Vorstände und Aktive von Vereinen und gleichgestellten Gruppierungen überreichen zu dürfen.
Unter viel Applaus und sichtlich gerührt nahm unser Sepp`l die Ehrung entgegen, auch durfte er noch einen Blumengruß der Gemeinde für seine Toni mit nach Hause nehmen.
Vorstand Bruno Faller danke Herrn Schmittinger für seine wohl gewählten und gefühlvollen Worte, Er gab auch den Dank an die Gemeinde weiter. Nach 2 Wortmeldungen beim Punkt Verschiedenes, konnte der 1. Vorstand, nachdem er nochmals allen dankte, die ihn im abgelaufenen Jahr unterstützt hatten, gegen 22:00 Uhr die harmonisch verlaufende JHV schließen.

 


 
Josef Rinder mit Bürgermeisterstellvertreter Herr Schmittinger und der 1. Vorstand
mit Urkunde und Ehrenteller

 

 
die neuen strahlende Ehrenmitglieder
 

 


04.04.08

Jahreshauptversammlung 2008

 

2 neue Ehrenmitglieder

 



neues Ehrenmitglied Edwin Kistner




neues Ehrenmitglied Egon Kistner

 

Vorstand Bruno Faller eröffnete um 20.10 Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeisterstellvertreter Helmut Kempermann, Waltraut Kempermann als Vertreterin der Frauengruppe und der zahlreich erschienen Mitglieder die Jahreshauptversammlung. Bei der anschließenden Totenehrung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht, besonders des zuletzt verstorbenen Max Roller.
Nach vorlesen und gutheißen der Tagesordnung gab Schriftführer Jürgen Neureiter in seinem Bericht einen Überblick über das Geschehen der letzten Generalversammlung und der Sitzungen und Versammlungen.
Der Bericht der Kassiererin zeigte detailliert die finanziellen Gegebenheiten auf. Bedingt durch den Anbau der Pergola und Anschaffungen bezüglich der Vermietung konnte kein leider kein Überschuss erwirtschaftet werden, sondern musste mit einem Minus die Kasse abgeschlossen werden.
Kassenprüfer und Ehrenvorstand Raimund Habitzreither bescheinigte eine vorbildliche Kassenführung die erstmals in EDV Ausführung gemacht wurde. Der Antrag zur Entlastung der Kassiererin Elisabeth Faller wurde einstimmig angenommen. Er bedankte sich bei ihr und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.
Die 1. Vorsitzende der Frauengruppe, Waltraud Kempermann informierte über die Arbeit der Frauen. Die Frauengruppe besteht nunmehr seit 40 Jahren, das Jubiläum begingen sie im Februar mit einer kleinen Feier, bei der auch Herr Bürgermeister Weigt und Herr Klefenz mit Gattin und Frau Tonecker die 2. Landesvorsitzende anwesend waren. Das Durchschnittsalter der Frauen beträgt 64 Jahre. Mittwochabends verarbeiten 8 - 10 Frauen nicht nur Felle, sondern fertigen auch Bastelarbeiten an. Sehr erfolgreich waren die Frauen auch auf der Landesschau.
Der Zuchtwart für Geflügel Karlheinz Heneka hielt seinen Bericht sehr kurz, da leider die Geflügelzucht im Verein im Moment nicht den Stellenwert hat, den sie einmal hatte. Trotzdem konnte er Karl Wickenhäuser zu seinem Landesmeistertitel gratulieren und allen Züchtern eine gute Zucht wünschen.
Zuchtwart der Sparte Kaninchen, Uwe Roscha zeigte in seinem sehr ausführlichen Bericht die Aktivitäten der Züchter auf und hob die hervorragenden Ausstellungsergebnisse mit den Landesmeistertiteln für Edwin Kistner, Josef Rinder und Uwe Roscha hervor. Zum Schluss seiner Ausführungen danke er allen die seine Arbeit unterstützt haben.
Tätowiermeister Günter Werner konnte von 337 Tätowierungen der Kaninchen berichten.
Diese Zahlen des Tätowiermeisters wurden von unserem Zuchtbuchführer Josef Rinder bestätigt.
Jugendleiter Matthias Krause konnte von Kreismeistertiteln für Luca Baumann und der Zuchtgemeinschaft Baumgärtner, sowie vom Landesmeistertitel für Jaqueline Otremba berichten. Im vergangenen Jahr konnten wir 3 neue Jugendliche gewinnen und haben zurzeit 9 Jugendzüchter in der Jugendgruppe.
Vorstand Bruno Faller gab in seinem Bericht einen kleinen Überblick über das Geschehen des vergangenen Jahres. So sprach er noch einmal die Verpachtung des Vereinsheimes an und zeigte die Arbeiten auf, die im laufe des Jahres bewältigt wurden. Er danke allen, die ihn unterstützt und mitgeholfen haben dass der Verein die gestellten Aufgaben bewältigen konnte. Namentlich danke er Josef Rinder, Edwin Kistner und Günter Werner, die doch sehr viel an der neuen Pergola gearbeitet haben und somit den Vorstand tatkräftig unterstützt haben.
Bevor Ehrenvorstand Raimund Habitzreither den Antrag auf Entlastung der Verwaltung stellte, der einstimmig angenommen wurde, dankte er noch allen, die in der Vorstandschaft mitgearbeitet haben und auch den Mitgliedern, die immer ansprechbar waren, wenn sie gebraucht wurden. Er stellte fest, dass ein Vorstand allein einen Verein nicht halten kann, er braucht dazu "Mitstreiter".
Nach einem Vesper und einer kurzen Pause konnte Vorstand Bruno Faller, die Mitglieder Edwin Kistner und Egon Kistner zu Ehrenmitgliedern ernennen.
Die Neuwahlen die durch den Wahlvorstand Hans Ruhland, Bernd Schäfer und Raimund Habitzreither durchgeführt wurden, brachten leider nicht das gewünschte Ergebnis, da für den 2. Vorstand, den Zuchtwart Kaninchen und den Tätowiermeister kein Mitglied bereit war einen Platz in der Verwaltung einzunehmen.
Gewählt wurde.
1. Vorstand: Bruno Faller
Protokollführer: Jürgen Neureuter
Kassiererin: Elisabeth Faller
Zuchtwart Geflügel: Karl-Heinz Heneka
Zuchtbuchführer: Josef Rinder
Jugendleiter: Matthias Krause
Gerätewart: Franz Lehmann
Beirat Helmut Kempermann
Beirat: Sergej Schmidt

Kassenprüfer: Raimund Habitzreither und Bernd Schäfer
Im Anschluss an die Wahl danke Vorstand Faller allen, die sich zur Wahl gestellt hatten und ein Amt angenommen haben, allerdings konnte Bruno Faller seine Enttäuschung über den Wahlverlauf nicht verbergen, trotzdem möchte er die Hoffnung nicht aufgeben, dass der Verein die nächsten Jahre einigermaßen gut über die Runden bringt.
Helmut Kempermann als Vertreter von Herrn Bürgermeister Weigt, überbrachte nun die Grüße und Glückwünsche der Gemeinde und wünschte dem "alten und neuen" Vorstand alles Gute für die nächsten Jahre. Auch er bedauerte, dass bei der Wahl nicht alle Posten besetzt werden konnten. So betonte er in seinen Ausführungen, dass bei einem Kleintierzuchtverein der Zuchtwart Kaninchen und der Tätowiermeister fast gleichzusetzen sind, wie bei einem musischen Verein der Dirigent oder beim Sportverein der Trainer.
Ach wenn es weh tut, wenn gleich 4 Vorstandsmitglieder sich nicht mehr zur Wahl stellen, so darf man doch nicht vergessen, was diese Mitglieder in den zurückliegenden Jahren für den Verein geleistet haben. So die Einleitung von Bruno Faller als er die Arbeit der Ausscheidenden Vorstandsmitgliedern Uwe Roscha, Günter Werner, Manfred Kistner und Gerhard Kempermann mit gebührenden Worten würdigte und ihre Verdienste aufzeigte. Als kleines Dankeschön übereichte er jedem ein kleines Präsent.
Mit den Worten: Ich wünsche dem Verein eine gute Zukunft und den Züchtern gute Zucht und Ausstellungserfolge, schloss Bruno Faller gegen 22:30 Uhr die Versammlung.

 


21.01.08

Badische Landesschau am 19. und 20. Januar 2008

 

5 Badische Meistertitel für Züchter des C136

 

 

Jacqueline Otremba mit Blau Rexe,

Josef Rinder mit Gelb Rexe

Edwin Kistner mit Loh schwarz

Uwe Roscha mit Deutsche Klein Widder grau-weiß

konnten den Titel Badischer Meister erringen

Das Siegertier bei den Loh schwarz stellte Edwin Kistner

Maria Stork wurde bei den Erzeugnissen Badische Meisterin in Fell

allen genannten herzlichen Glückwunsch

 


 

20.11.2007

58 Badische Landesgeflügelschau

Sinsheim 2007

 



Karl Wickenhäuser

Badischer Meister mit

Zwerg Wyandotten silberschwarzgesäumt

Herzlichen Glückwunsch

 


05.11.07

Lokalschau 2007


 


Die Aussteller der Schmusetiere

Lokalschau des KZV Neuthard C 136 e.V. am 3. und 4. November 2007
und angeschlossener Vergleichsschau mit dem KZV SR 81 Ittersbach

 
Vergangenes Wochenende suchten die Kleintierzüchter des KZV Neuthard ihre Meister, und nicht nur das, sie zeigten ihre Tiere in einer Vielfalt, auf die ein Kleintierzuchtverein stolz sein kann. Besonders gefreut haben wir uns über den Besuch unserer Zuchtfreunde aus Ittersdorf, die den langen Weg aus dem Saarland nicht gescheut hatten, unsere Schau mit ihren Tieren zu bereichern.
Sie zeigten in beeindruckender Weise die Rassen "Helle Großsilber, Großchinchilla, Blaue und Graue Wiener, Burgunder, Hasen braun, Kleinwidder, Kleinsilber und Alaska. Für den Vergleichskampf wurden von beiden Vereinen je 20 Tiere vor der Bewertung ausgesucht, die am Vergleichskampf teilnehmen sollten. Die Bewertung der 15 Besten wurde zusammengezählt. Dass das Niveau dieses Vergleiches sehr hoch war, zeigte sich im Ergebnis der Vergleichsschau. Der KZV C 136 Neuthard lag mit 1445,0 Punkten im Gegensatz zu 1431,0 Punkten für den SR 81 Ittersdorf vorne. Sechs mal fand diese Vergleichsschau jetzt schon statt, 2 x lagen unsere Freunde aus dem Saarland vorne, 4 x der KZV C 136 Neuthard. Es wird wieder spannend im nächsten Jahr, wo wir uns hoffentlich im Saarland wieder sehen. Wir freuen uns schon jetzt darauf!
Ein weiterer Höhepunkt war am Sonntag die Präsentation der Streicheltiere von Kindern aus Karlsdorf - Neuthard. Insgesamt 12 Schmusetiere konnte unser Zuchtwart und Preisrichter Uwe Roscha bewerten. Wie bei den Rassekaninchen wird auch hier nach Vorgaben des Zentralverbands Deutscher Kaninchenzüchter bewertet. Zum Beispiel sollte das Gewicht im Verhältnis zum Typ gegeben sein, die Körperbeschaffenheit und der Zustand des Fellhaares sowie der Pflegezustand und die Gesundheit sind Kriterien für die Beurteilung. Natürlich waren alle Streicheltiere in sehr gutem und vorzüglichem Zustand. Und wenn mal ein Häschen ein paar Gramm zuviel auf die Waage brachte so war das auch kein Beinbruch, Uwe hat das dann sehr geschickt umschrieben, indem er auf die Bewertungsliste schrieb " gut im Futter" Alex Mansion und Jürgen Hirschauer vom SR 81 hatten es daher nicht leicht die drei besten Tiere zu bestimmen, sie hätten am liebsten jedem einen Pokal zugestanden.
Vorstand Faller bedankte sich bei der Siegerehrung bei den Kindern, dass sie durch ihre Teilnahme an diesem Wettbewerb die Ausstellung bereichert haben. Anschließend überreichte er und Jugendleiter Matthias Krause jedem Teilnehmer einen Ehrenpreis in Form einer Medaille und ein kleines Geschenk durfte auch noch ausgesucht werden. Einen Pokal für den 3.Platz erhielt Max Schäfer für seinen Deutschen Riesen. An Jacqueline Otremba, die ein Farbenzerg blau dem Preisrichter vorstellte wurde der 2. Platz vergeben. Den 1. Platz und den Siegerpokal aber errang Julia Lautenschläger mit "Poldi" einem Zwerg Loh-Kaninchen havannafarbig.
In der liebevoll ausgeschmückten neuen Pergola beim Vereinsheim suchten die Kleintierzüchter des KZV Neuthard ihre Vereinsmeister. Und nicht nur das, sie zeigten ihre Tiere in einer Qualität und Vielfalt, auf die ein Kleintierzuchtverein stolz sein kann.
Sieben mit vorzüglich (97 Pkt.) bewerteten Tiere zeigten dem Betrachter den hohen Zuchtstand der Tiere. Zwei Richter müssen zustimmen, wenn ein Tier mit 97 Punkten oder höher bewertet werden soll. Der Bewertung durch erfahrene Preisrichter stellten sich 121 Kaninchen und 24 Hühner und Tauben. Vorstand Bruno Faller wünschte den Preisrichtern eine gute Hand bei der Bewertung. Sein Wunsch ist in Erfüllung gegangen, die Meister sind gefunden. Nicht alle konnten Meister werden, aber alle zeigten sehr gute bis hervorragend bewertete Tiere.
Den Sieger bei den Rammlern zeigte Uwe Roscha mit Deutschen Klein Widder. Er erhielt 97,0 Pkt. Punkte. Die Siegerhäsin zeigte Josef Rinder mit Gelb Rex und 96,5 Punkten.
Bei der Jugend wurde auf Anhieb Jacqueline Otremba mit Blau Rex und 385,5 Punkten 1. Vereinsmeister. Sie stellte mit 97,5 Punkten auch das Siegertier.
2. Jugendvereinsmeister wurde die Zuchtgemeinschaft Alisa und Svenja Baumgärtner mit ihren Deutschen Klein Widder und 384 Punkten.
1. Vereinsmeister Kaninchen mit einer Punktezahl von 386,5 Punkten wurde Günter Werner mit "Kleinchinchilla. Die vier Tiere der Siegersammlung erhielten 96,5, 96,5, 96,5, und 97 Punkte.
Der 2. Vereinsmeister ging an Helmut Kempermann mit seinen Blauen Wiener mit sehr guten 385 Punkten. 3. Vereinsmeister wurde Albert Rinder mit seinen Weiß Rex ebenfalls 385 Punkten.
Natürlich wurden auf dieser Ausstellung nicht nur Kaninchen gezeigt.
Was wäre eine Ausstellung ohne Hühner und Tauben!
Karl Wickenhäuser zeigte seine schönen Zwerg Wyandotten silber - schwarzgesäumt und seine gelben fränkischen Feldtauben.
Mit 382 Punkten wurde er Vereinsmeister der Geflügelzüchter sowie mit 369 Punkten auch Vereinsmeister bei den Tauben.
Gratulation an unsere Meister und an alle Aussteller.
Es gäbe sicher noch viel zu sagen über diese Schau. Mit liebevoller Kleinarbeit wurde vorher am Aufbau der Schau gearbeitet.
Ein Dankeschön an alle Helfer, ohne deren Hilfe der Aufbau und die Durchführung der Ausstellung in der gezeigten Form sicher nicht möglich wäre.

 

 


15.01.07

 

Jahreshauptversammlung 2007


Gerhard Kempermann bekommt von Bürgermeister Klefenz die Landesehrennadel
überreicht


Vorstand Faller überreicht Bürgermeister Klefenz die Ehrenmitgliedschaft


Vorstand Faller ernennt Bernhard Schäfer zum Ehrenmitglied

 

Vorstand Bruno Faller eröffnete um 20.00Uhr mit der Begrüßung von Bürgermeister Egon Klefenz und der erschienen Ehrenmitgliedern und Mitgliedern die Jahreshauptversammlung. Danach gab er die Tagesordnung bekannt.
Bei der anschließenden Totenehrung wurde in einer Gedenkminute der verstorbenen Mitglieder gedacht.
Schriftführer Jürgen Neureiter gab in seinem Protokoll einen Überblick über das Vereinsgeschehen und die vergangene Generalversammlung ab. Gekonnt ließ er das zurückliegende Jahr Revue passieren.
Der Bericht der Kassiererin Elisabeth Faller wurde vorgelesen, Kassenprüfer und Ehrenvorstand Raimund Habitzreither bescheinigte auf humorvolle Art, eine vorbildliche Kassenführung. Der Antrag zur Entlastung der Kassiererin wurde einstimmig angenommen. Er bedankte sich bei der Kassiererin und dem Vorstand für die geleistete Arbeit.
Waltraud Kempermann gab einen kleinen Überblick über die Arbeit der Frauengruppe. Sie informierte über die Arbeit der Frauengruppe und zeigte die verschiedenen Ausstellungserfolge auf. Hervorzuheben war die Modenschau bei der Bundesweiten Hasenkaninchenschau, wo Waltraud die Vorsitzenden des Hasenclubs dazu überreden konnte, in Fellbadehosen auf den Laufsteg zu gehen.
Zuchtbuchführer Josef Rinder berichtete, dass im vergangenen Jahr insgesamt 410 Tiere ins Zuchtbuch eingetragen und tätowiert wurden. Davon wurden 23 Tiere auf 3 Jugendliche tätowiert.
Zuchtwart Karlheinz Heneka betonte in seinen Ausführungen, dass durch die Vogelgrippe und die Stallpflicht am Anfang des vergangenen Jahres späteres Brüten und deshalb auch weniger Kücken dazu beigetragen haben, dass speziell das Wassergeflügel im Spätjahr nicht "Schaufertig" geworden ist.
Der Zuchtleiter der Sparte Kaninchen, Uwe Roscha, berichtete ausführlich über insgesamt 10 verschiedene Ausstellung die unsere Züchter mit ihren Tieren beschickten und mehr als erfolgreich abschnitten. So konnte er von einem Landesmeistertitel für Uwe Roscha mit deutschen Kleinwiddern und einem Siegertier für Josef Rinder mit Castor Rex auf der Landesschau in Offenburg berichten. Kreismeister, 2. Clubmeister und etliche Siegertiere wurden auf den anderen Schauen erzielt. Besonders hob er in seinem Bericht unsere Lokalschau hervor, bei der wir dieses Jahr einen neuen Weg beschritten und auch die Streicheltiere von Karlsdorf - Neutharder Kindern von Manfred Knopke, einem erfahrenen Preisrichter bewerten ließen. Zum Schluss wünschte er allen Züchtern gute Zucht für das neue Zuchtjahr.
Jugendleiter Matthias Krause berichtete von Ausstellungserfolgen auf der Jugendkreisschau, wo Alisa und Svenja Baumgärtner und Luca Baumann zu Kreismeisterehren kamen. Des Weiteren konnte er von einem neuen Beitritt zur Jugendgruppe berichten. Vorausschauend möchte Matthias durch Jugendversammlungen mehr Jugendliche für unser Hobby gewinnen.
Vorstand Bruno Faller gab in seinem Bericht einen kleinen Überblick über das Geschehen des vergangenen Jahres. Hier besonders zu erwähnen ist der Bau der Pergola, der sowohl für das Sommerfest, als auch die Lokalschau genutzt werden kann. Da ab April das Vereinsheim verpachtet wird, bat er alle Mitglieder tatkräftig mitzuhelfen um die anstehenden Arbeiten in Angriff zu nehmen. Zum Abschluss bedankte er sich bei allen Helfern die bei den Vereinsfesten und Bauarbeiten ihre Bereitschaft zur Mithilfe gezeigt hatten und somit für ein erfolgreiches Jahr beigetragen haben.
Der 2. Vorstand Gerhard Kempermann dankte Bruno Faller für seine Arbeit. Er bringt seine Hoffnung zum Ausdruck, dass die Arbeit so weitergeht. Er versprach ihm, dass alle Mitglieder ihm bei den kommenden Arbeiten hilfreich zur Seite stehen.
Es ist mir eine große Freude, heute 2 verdiente Mitglieder zu ehren und sie zu Ehrenmitgliedern zu ernennen, so leitete Bruno Faller den Tagesordnungspunkt Ehrungen ein.
Getreu dem Motto, Jugend zuerst, wurde Bernhard Schäfer, der schon als Jugendlicher dem Verein angehörte und als Jugendzüchter Lohkaninchen und Castor Rex züchtete Die Ehrenmitgliedschaft übertragen. Bernhard Schäfer trat 1962 dem Verein bei und ist somit schon seit 45 Jahren Mitglied in unserm Verein.
Dann war es Vorstand Bruno Faller eine Freude und Ehre zugleich, Herrn Bürgermeister Egon Klefenz zum Ehrenmitglied zu ernennen. Er dankte unserm Bürgermeister für die langjährige Unterstützung unseres Vereins. Sei es beim Umzug von der Bruchbühlhalle in unser schmuckes Vereinsheim, oder beim Bau der Zuchtanlage, um nur 2 Beispiele zu nennen, immer hatte Herr Klefenz für die Belange des Kleintierzuchtvereins ein offenes Ohr. Und was im Rahmen der Möglichkeiten machbar war, wurde dem Verein zuteil. Dann ging Bruno Faller auf das zurückliegende Jubiläum unseres Dorfes ein, um auch hier danke zu sagen, dass wir ein so tolles Jubiläum erleben konnten. Denn dass es ein super Event war, wie man heute zu sagen pflegt ist unbestritten.
Herr Bürgermeister Klefenz der zum letzten Mal als Vertreter der Gemeinde anwesend war, verwies in seinem Grußwort, auf die sehr gute Zusammenarbeit des Kleintierzuchtvereins mit der Gemeinde. Rückblickend ließ er noch einmal die Aktivitäten während seiner Amtszeit Revue passieren. So hob er hervor, dass das Altenbürgzentrum damals nur so schnell verwirklicht werden konnte, weil der Kleintierzuchtverein und auch der FV Neuthard ihre Bereitschaft zur Umsiedlung ihrer Vereine zugestimmt hatten. Den Verantwortlichen und Mitgliedern des Vereins bescheinigte er Zuverlässigkeit und eine gute und faire Zusammenarbeit.
Danach wurde dem verdienten und erfolgreichen Kleintierzüchter Gerhard Kempermann eine besondere Ehre zuteil. In Anerkennung seines unermüdlichen Einsatzes für den Verein, seine Mitbürger und seiner züchterischen Leistungen verlieh ihm Bürgermeister Klefenz im Namen des Ministerpräsidenten Günther Oettinger die Landesehrennadel.
Seit 1960 ist Gerhard Kempermann Mitglied des Vereins. In diesen 47 Jahren bis heute stellte und stellt er seine Schaffenskraft und sein Wissen dem Verein zur Verfügung, Von 1975 bis 1977 lenkte er die Geschicke des Vereins, darüber hinaus wirkte er als Schriftführer, Kassier, 16 Jahre als Beirat und von 2001 bis heute als zweiter Vorsitzender, Weiterhin war er fünf Jahre Schriftführer im Kreisverband Bruchsal und vier Jahre Schriftführer im Rex- Club Baden.
In seiner Würdigung hob Bürgermeister Klefenz besonders das Engagement Kempermanns beim Bau der Veranstaltungshalle der Gemeinde Neuthard hervor, die in Kooperation mit dem Kleintierzüchterverein entstand. Integriert war damals das 1964 erbaute Vereinsheim. Die Zusammenarbeit bestand darin, dass die Mitglieder des Vereins die Arbeitskraft stellten und die Gemeinde die Materialkosten übernahm. "Diese Halle", merkte der Rathauschef an, "war zehn jähre lang für alle Ortsvereine und auch für die Gemeinde die einzige Möglichkeit, Großveranstaltungen durchzuführen." Im Jahr 1988 ging die Halle in den Besitz der Gemeinde über, der Bau einer neuen Vereinsanlage wurde notwendig. Viele Stunden verbrachte Gerhard Kempermann auch hier auf der Baustelle. Einige Jahre später schuf der Verein eine Zuchtanlage. Auch zum Gelingen dieses Projektes trug Kempermann wesentlich bei. Große Erfolge waren Ihm als Züchter beschieden, zahlreiche Titel als Vereinsmeister und Kreismeister sowie hervorragende Bewertungen auf Landes- und Bundesschauen stellen dies eindrucksvoll unter Beweis. Auf Vereins- und Landesebene wurde er mehrfach dafür geehrt.
Im Anschluss an die Ehrungen dankte Vorstand Bruno Faller allen Mitgliedern die ihn im vergangenen Jahr unterstützt und sich für den Verein eingesetzt hatten. Er wünschte allen Züchtern ein gutes Zuchtjahr, ehe er die sehr harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung schließen konnte.

 


07.11.06

 

Lokalschau 2006



Aussteller der Streicheltiere, Preisrichter, Jugendleiter und Betreuer
 

Am 04. und 05.11. stellten 14 Züchter des Kleintierzuchtvereins Neuthard 13 Rassen mit 20 Farbenschlägen den gestrengen Blicken der Preisrichter zur Bewertung und Ermittlung der Vereinsmeister vor. Insgesamt wurde 121 Kaninchen und 32 Tauben ausgestellt.
Vereinsmeister bei der Jugend wurde Alisa und Svenja Baumgärtner mit ihren Deutschen Kleinwiddern wild/hasengrau und 382 Pkt. Sie stellten auch das Siegertier.
Bei den Tauben hatte Benno Bohn mit seinen Süddeutschen Mönchen die Nase vorn.
2. Vereinsmeister wurde Uwe Roscha mit seinen Modena Schietti. Das beste Tier in dieser Sparte hatte Benno Bohn.


Bei den Kaninchen wurde Uwe Roscha 1. Vereinsmeister mit Deutschen Kleinwidder und 385,0 Pkt. Der 2. Vereinsmeister ging an Gerhard Kempermann mit seinen Hasenkaninchen rotbraun und 383,5 Pkt. Mit ebenfalls 385,5 Pkt. wurde Josef Rinder mit Castor Rex 3. Vereinsmeister. Der beste Rammler Kommt von Uwe Roscha mit 97,5 Pkt.Die Beste Häsin stellte Karl Stork mit 97,0 Pkt. Unsern Wanderpokal auf die besten 6 Tiere errang wiederum Karl Storck mit Thüringern.


Aber auch alle anderen Züchter stellten Tiere mit sehr hohem Standart den verpflichteten Preisrichtern zur Wertung aus.
Ein weiterer Höhepunkt am Sonntag war die Präsentation der Streicheltiere von Kindern aus Karlsdorf - Neuthard. Insgesamt 11 Schmusetiere konnte Preisrichter Manfred Knopke aus Hambrücken bewerten. Wie bei den Rassekaninchen wird auch hier nach Vorgaben des Zentralverbands Deutscher Kaninchenzüchter bewertet. Zum Beispiel sollte das Gewicht im Verhältnis zum Typ gegeben sein, die Körperbeschaffenheit und der Zustand des Fellhaares sowie der Pflegezustand und die Gesundheit sind Kriterien für die Beurteilung. Natürlich waren alle Streicheltiere in sehr gutem und vorzüglichem Zustand. Und wenn mal ein Häschen ein paar Gramm zuviel auf die Waage brachte so war das auch kein Beinbruch, Manfred hat das dann sehr geschickt umschrieben, indem er auf die Bewertungsliste schrieb " gut im Futter" er wies aber die sehr interessierten Kinder und Erwachsenen, die die Bewertung aufmerksam verfolgten, darauf hin, dass auch Kaninchen nicht zu dick sein sollten. Und so ganz nebenbei wurden auch noch die Krallen geschnitten, denn lange und spitze Krallen bergen die Gefahr, dass das Kaninchen hängen bleibt und sich dann die Krallen heraus reißen kann.
Ehrenpreise in Form von Medaillen wurden an: Julia Lautenschläger, Alisa und Svenja Baumgärtner, Ann-Kathrin Roscha, Leon Neureiter, Tobias Schalow, Jacqueline Otremba, und Celine Faller vergeben.
Einen Pokal für den 3.Platz erhielten Jan und Sven Geißler für ihren Charly. An Janic Lautenschläger, der einen wohlgenährten "Herrn Oster" dem Preisrichter vorstellte wurde der 2. Platz vergeben. Den 1. Platz und den Siegerpokal aber errangen Alisa und Till Armbruster mit "Nino" einem Zwergkaninchen harlekinfarbig mit Löwenköpfchen.
Herzlichen Dank allen Besuchern, den Ausstellern allen Helfern und natürlich den Kindern, die durch ihre Teilnahme unsere Schau bereichert und ein Farbtupfer in die Ausstellung gebracht haben.


Kleintierzuchtverein Neuthard © 2005 Cara1701-Webdesign